Stolberg - „Mörderische Phantasien”: Grenzlandtheater im Kulturzentrum

alemannia logo frei Teaser Freisteller

„Mörderische Phantasien”: Grenzlandtheater im Kulturzentrum

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Mörderische Phantasien” ist der Krimi von Bernard Slade überschrieben, den das Grenzlandtheater Aachen am Mittwoch, 20. Juni, und Donnerstag, 21. Juni, jeweils um 20 Uhr im Kulturzentrum Frankental aufführt.

Der erfolgreiche Kriminalautor Arthur Putnam schreibt einen neuen Roman. Jedoch keinen Krimi, sondern eine erotische Liebesgeschichte. Die Hauptfigur erinnert Putnams Frau stark an ihren Mann, auch scheint ihr die Handlung viel zu lebensnah. Sie zweifelt an seiner Treue. Dann taucht mit Brenda die Protagonistin des Liebesromans auf, die sich als Arthurs Geliebte ausgibt. Brenda droht, die Familie Putnam zu erpressen, doch keiner glaubt ihr die Affäre, und die Familie fragt sie bis ins kleinste Detail aus.

Da geschieht das Unglaubliche: Brendas Antworten stammen Wort für Wort aus Arthurs neuem Liebesroman, dessen Manuskript bisher nur Arthur und seine Lektorin haben. Kurz darauf verschwindet Brenda, und alles deutet darauf hin, dass Arthur sie beseitigt hat. Aber die Dinge liegen anders...

Das intelligente Kriminalstück, so kündigt das Grenzlandtheater an, überzeugt durch pointierte Dialoge und Spannung bis zum Schluss. Und es zeigt das gesamte Spektrum menschlichen Seins: Abgründe, Schwächen, verbotene Leidenschaften, Einsamkeiten und Enttäuschungen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert