Mobil zurück ins Berufsleben

Von: Sarah Sillius
Letzte Aktualisierung:
Jessica Lerche gibt Frauen nac
Jessica Lerche gibt Frauen nach einer längeren Auszeit vom Beruf erste Informationen für die Neuorientierung an die Hand. Foto: S. Sillius

Stolberg. Eigentlich wollte Petra Lohse nur zum Markt auf dem Kaiserplatz, um ein paar Einkäufe zu erledigen. Als sie dann aber das Infomobil der Städteregion entdeckte, entschied sie sich um.

„Das war ganz spontan, ich habe die Gelegenheit einfach beim Schopfe ergriffen”, sagt Petra Lohse, 49.

Seit 18 Jahren übt die Architektin ihren Beruf nicht mehr aus. Ihre drei Kinder sind langsam aus dem Gröbsten raus. Zeit für eine Neuorientierung. „Jetzt ist mehr Freiraum, wieder die Zeit da”, sagt Lohse, die sowohl technisch als auch künstlerisch interessiert ist. Jessica Lerche, die Infomobil-Leiterin, gibt erste Tipps. Seit fünf Jahren fährt sie die fahrende Informations- und Beratungsstelle.

Keine Verpflichtungen

Frauen, die nach längerer Auszeit, wieder in den Beruf einsteigen wollen, erhalten im Mobil die Möglichkeit zu einem vertraulichen Gespräch. „Sie müssen nicht ihre finanziellen Hintergründe offenlegen und sich zu nichts verpflichten”, sagt Jessica Lerche. Sie erklärt den Frauen, an welche Beratungsstellen sie sich wenden können. „Für viele Frauen ist es schwer, die nötige Mobilität vorzuweisen, um sich in Aachen beraten zu lassen”, erklärt Lerche den Vorteil der fahrbaren Beratungsstelle. Das Infomobil macht in jeder Kommune einmal im Halbjahr Station. Die Beratung können die Frauen problemlos mit einem Einkauf oder der Betreuung ihrer Kinder verbinden. „Der Bedarf ist groß”, sagt Lerche. Bis 11 Uhr sind während des Stolberger Halts zwar erst vier Personen zu ihr gekommen, doch oft würden die Frauen Schlange vor dem Mobil stehen. „Obwohl die Informationen im Internet sehr umfassend ist, reißt das Interesse nicht ab”, sagt Lerche.

Inzwischen gibt es die mobile Beratung seit 13 Jahren. Wer den Wagen verlässt, der hat erste Anregungen erhalten, muss aber dann selbst aktiv werden. „Die Eigeninitiative und der Wille gehören zum Wiedereinstieg dazu”, sagt Jessica Lerche. Die Stolbergerin Petra Lohse bringt diese Voraussetzungen mit. Sie hat neuen Mut gefasst und macht sich, bepackt mit Info-Material zum Schreiben von Bewerbungen und vielen Kontaktadressen, auf den Weg nach Hause.

Weitere Termine des Infomobils

Das Infomobil ist ein Projekt der Stabsstelle Kultur, Empirische Forschung und Gleichstellung der Städteregion Aachen.

Der nächste Halt ist heute in Herzogenrath am Ferdinand-Schmetz-Platz. Die Beratungen finden immer von 9 bis 12 Uhr statt. Weitere Termine und Auskünfte gibt es unter 0241/51982237.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert