Stolberg-Breinig - Mexiko-Turnier beim SV Breinig: Jugend überzeugt

Mexiko-Turnier beim SV Breinig: Jugend überzeugt

Von: Günther Severens
Letzte Aktualisierung:
sport-mexiko-bild
DFB-Ehrenpräsident Egidius Braun (hinten rechts) freute sich über die tollen Leistungen der jungen Fußballer - hier die siegreichen Teams von Jugendsport Wenau und Alemannia Aachen - und über den Scheck für die Mexiko-Hilfe. Foto: G. Severens

Stolberg-Breinig. Ein Großevent ist beim Mexiko-Turnier in Breinig mit einem tollen Finale zu Ende gegangen. Zahlreiche Zuschauer waren in die Halle Stefanstraße gekommen und wurden vom Können der kleinen Fußballer nicht enttäuscht.

Den Auftakt machten die Minis, wo in drei Gruppen die Sieger bei den Bambini ausgespielt wurden. In Gruppe 1 setzte sich der VfB 08 Aachen gegen SuS Herzogenrath, Inde Hahn, Raspo Brand und SV Breinig durch. In Gruppe 2 ging der Turniersieg an Jugendsport Wenau, dahinter platzierten sich VfR Linden-Neusen, VfJ Laurensbeerg, SV Breinig II und VfB 08 Aachen II. Der SV Eilendorf holte sich in Gruppe 3 den Sieg vor VfR Würselen, Teutonia Weiden, SV Rott und Columbia Stolberg.

Am Finaltag wurde zunächst die kleine Finalrunde ausgespielt: Bei den F-Junioren siegte der FC Pesch Köln vor JSV Baesweiler, VfB 08 Aachen und SV Breinig III. Bei den E-Junioren ging der VfR Würselen vor den Sportfreunden Hörn, Alemannia Aachen U 10 und Columbia Stolberg als Sieger hervor.

Richtiger Budenzauber entwickelte sich in der großen Finalrunde, wo auch die Vorjahrssieger mit ins Geschehen eingriffen. Hier behaupteten sich Jugendsport Wenau vor SV Roland Rollesbroich, Falke Bergrath, SV Eilendorf und VfL Vichttal. Bei den E-Junioren hatte Alemania Aachen U 11 vor SV Breinig, FC Hennef 05, Raspo Brand und SV Breinig II das bessere Ende für sich.

Die Siegerehrung moderierte Jugendleiter Martin Breuer. Er verwies auf vier Tage vorbildlichen Jugendfußballs beim diesjährigen Turnier, wo wieder unter dem Motto „Kinder helfen Kinder” gespielt worden war. Im Namen der Jugendabteilung bedankte sich Breuer bei allen Helfer mit einem kleinen Präsent. Im Mittelpunkt standen eindeutig die Leistungen des Fußballnachwuchses.

Natürlich durften zahlreiche Prominente nicht fehlen - unter ihnen die Alemannia-Profis Markus Daun, Manuel Junglas und Narciso Lubasa. Auch sie honorierten durch die Anwesenheit das Können von 57 Mannschaften mit weit über 500 Kindern und den guten Zweck der Veranstaltung.

Die Vorsitzende des Fördervereins, Lotte Münch, überreichte am Ende einen Scheck über 2155 Euro an Egidius Braun für die von ihm gegründete Mexiko-Hilfe des Deutschen Fußball-Bundes.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert