Stolberg - Metallgestalter freuen sich auf das Kupfermeistertreffen

CHIO-Header

Metallgestalter freuen sich auf das Kupfermeistertreffen

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Erstmals trafen sich über 40 Schmiede aus den Niederlanden, Luxemburg, Belgien, Polen, Tschechien, Deutschland und vor allem eine Delegation aus Stolberg in Emsbüren, um das Schmiedehandwerk einem breiten Publikum zu präsentieren und für ein traditionelles Handwerk zu werben.

Auch der Vertreter der Kupferstadt im Fachbeirat des Rings der europäischen Schmiedestädte, Adi Radermacher, und Lars Potente von der Kunstschlosserei Radermacher & Potente waren aus Stolberg angereist, um beim 1. Emsländer Schmiedetreffen aktiv zur Teilnahme am Kupfermeistertreffen 2010 vom 17. bis 19. September auf der Stolberger Burg die Werbetrommel zu rühren, die Verbundenheit mit den anwesenden Schmieden zu bekunden und um den Beitrag Stolbergs bei der Herstellung des Zaunelementes zu gewährleisten.

In einer Gemeinschaftsaufgabe fertigten die europäischen Spitzenschmiede Komponenten für einen Schmiedezaun, der im Pfarrgarten einen Ehrenplatz finden wird. Emsbürener Schulkinder hatten die Ideen dazu geliefert und beispielsweise Köpfe und Tiere gemalt, die von den Schmieden umgesetzt wurden.

„Viele Menschen kennen den Schmied als einen kräftigen Mann, der morgens in seine dunkle Schmiede geht, die nur vom Feuerschein in der Esse (Feuerstelle) erleuchtet wird; abends kommt er dann pechschwarz wieder aus dem dunklen Loch heraus”: Der Präsident des internationalen Fachverbandes gestaltender Schmiede (IFGS), Cees Pronk aus den Niederlanden, unterstrich in seinen Erläuterungen, dass diese oft gehörte Meinung nichts mehr mit einem Schmied der heutigen Zeit zu tun hat.

Kaum jemand wisse, dass u.a. zahlreiche Materialien für die Luft- und Raumfahrt oder aber auch anspruchsvolle Kunstwerke von Schmieden in Handarbeit gefertigt werden.

Die Handwerker zeigten sich mit der Resonanz sehr zufrieden. Viele Besucher waren von weither angereist, beispielsweise aus Leipzig und Dessau und aus den europäischen Nachbarländern.

Zum Abschluß haben viele der anwesenden Schmiede eine Beteiligung am Kupfermeistertreffen 2010 in Stolberg im September im Rahmen der Stadtparty in Aussicht gestellt. Auch der erste Bürger der Stadt Embüren, Bürgermeister Bernhard Overberg, hat seinen Besuch für das Kupfermeisterwochenende angekündigt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert