Mausbacher Realschüler präsentieren Früchte kultureller Arbeit

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
Die gelungenen Kulturpräsenta
Die gelungenen Kulturpräsentationen in der Realschule Mausbach waren der erste Beitrag zum 23. Schüler-Theater-Festival. Foto: D. Müller

Stolberg-Mausbach. Die Früchte ihrer Arbeit im kulturellen Bereich präsentierten die Schüler der Realschule Mausbach jetzt erstmals in Form eines abwechslungsreichen Programms bei einem großen Frühlingsfest in der Aula.

Diese war zugleich Ausstellungsraum, denn viele Kunstobjekte und von der Technik-AG hergestellte Produkte waren am Rande der Aufführungen zu bestaunen.

Multimedial ging es im Bühnenbereich zu, der zur Kinoleinwand wurde, als etwa die Klassen 7a und 7b ansprechende Kurzfilme zeigten. Vielfältig wurde das Publikum in der vollbesetzten Schulaula unterhalten, da gleich mehrere verschiedene Formationen und ein Solist ihr Können demonstrierten.

Den Anfang machte die Bläser AG der fünften Klassen. Auf den von der Schule leihweise zur Verfügung gestellten Instrumenten bewiesen die Kinder klangvoll, was sie in nur einem Schuljahr bereits erlernt haben. Die Schulband „RSM Com­bo”, die in ihrer Freizeit probt, erntete tosenden Applaus für Titel wie „Orchester in mir”, „Zerrissen” oder „Killing me softly”, und auch die Bläser der sechsten Klassen wurden für ihre Darbietungen mit verdienten Ovationen belohnt.

Vokal unterhielt der Schulchor der fünften Klassen mit einigen Gästen das Publikum mit zeitlosen Liedern wie „Mein kleiner grüner Kaktus”, und mit seiner Akustikgitarre faszinierte Eric Martin das Auditorium. Die akrobatisch agierende Hip-Hop-AG begeisterte tänzerisch ebenso wie Benedykt Bacall mit seinem großartigen Breakdance. Der krönende Abschluss der gelungenen Kultur-Präsentationen war zugleich der erste Beitrag zum 23. Schüler-Theater-Festival der Kupferstadt: Unter der Leitung von Margret Stankowski verdunkelte die Schwarzlicht-AG die Aula komplett, um die atmosphärische Inszenierung „Men in Black(light)” voller traumhafter Effekte auf die Bühne zu bringen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert