Stolberg - Mafia hat in der Altstadt das Sagen

Mafia hat in der Altstadt das Sagen

Letzte Aktualisierung:
cap-bu
Eine Einladung, die man nicht ablehnen kann: Roberto Capitoni gastiert mit seinem neuen Programm „Im Auftrag des Paten” in Stolberg.

Stolberg. Das Publikum mit auf eine Reise quer durch Italien nimmt Roberto Capitoni in seinem neuen Comedy-Programm: Mit Geheimnissen, die er so bislang nur aus Mafia-Filmen kannte, setzt das Team des „The Savoy” sein kulturelles Engagement in der Kupferstadt fort am Sonntag, 11.Januar, um 19 Uhr.

Premiere im neuen Jahr feiert ein Programm, das viel gelobt ist. „Wortwirtz mit schauspielerischem Können” und „meisterhafte Gestik und Mimik” wird dem Comedian bescheinigt für sein neues Programm „Im Auftrag des Paten”.

Vino und Pasta-Orgien

Bei dem alljährlichen Familientreffen der Capitonis bleibt es diesmal nicht wie üblich bei Vino und Pasta-Orgien. Sein Vater und vor allem sein Paten Onkel Luigi aus Palermo, bitten Roberto um einen Gefallen, den er natürlich nicht ausschlagen kann. Und keine 24 Stunden später sitzt er mit seinem Onkel in dessen Auto, um einen mysteriösen Teppich zu seiner Tante Rosina nach Sizilien zu transportieren.

Da sein Onkel aber ständig das Verlangen nach Pasta und Pizza verspürt, wie es sich für einen echten Italiener gehört, kommen sie nur sehr schleppend voran. Doch genau das macht sich Capitoni zu Nutze, um die Zuschauer an Geheimnissen seiner Familie, Lebensweisheiten seines Onkels und seinen persönlichen Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Diese reichen von ausgefallenen Pizzeriabesuchen, einer Fahrt mit einem indischen Taxifahrer bis hin zu Pauschalurlaubern am Kofferband. Doch es kommen ihm auch Zweifel an den geheimnisvollen Geschäftsbeziehungen seiner Familie: Kann man mit einer Pizzeria wirklich so viel Geld verdienen, dass man sich protzige Ringe, Sportwagen und 5 Liter Haargel am Tag leisten kann? Wieso mischt Robertos Onkel immer nur zwei Eimer voll mit Beton und fährt damit dann in Richtung Hafen? Warum wird man im Beisein des Onkels an Polizeikontrollen ohne Probleme durchgewunken?

Natürlich spielt er alle Rollen selbst. Utensilien braucht er dazu keine - sein pantomimisches Talent lässt ganze Filme, ja eher Comic-Strips, auf der Bühne Wirklichkeit werden. Robertos quirliger Körper, seine geradezu akrobatische Mimik und eine Menge großartiger Geschichten genügen, um den Zuschauern einen Abend voller skurriler Figuren, absurder Wendungen und einen Haufen Spaß zu bereiten!

Ein Comedythriller über la Bella Familia, Freundschaft, Amore, Loyalität, Vertrauen, Verrat, Sex und vielleicht sogar Todesfälle. Ein Abend im Auftrag des Paten - oder: Wie überlebt man in einer italienischen Familie?

Wer Kabarett in der ungezwungenen Atmosphäre des „Savoy” erleben will, sollte sich Karten im Vorverkauf besorgen, da bisher viele Veranstaltungen, auch bedingt durch das begrenzte Platzangebot, ausverkauft waren.

Karten im Vorverkauf für 12 Euro gibt´s im „The Savoy”, Alter Markt 2, 02402/84278 oder in Eschweiler bei Erwin Görres, Zechenstraße 5, 02403/22188 Weitere Infos sind im Internet zu finden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert