Radarfallen Blitzen Freisteller

Mädchen sind bei Schulabschlüssen in Stolberg besser

Von: esk
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Mädchen haben im vergangenen Sommer bessere Schulabschlüsse erlangt als Jungen, so eine Studie des Statistischen Bundesamtes NRW.

Demnach waren 54 Prozent aller Schulabgänger in NRW, die die Fachhochschulreife erlangten weiblich, 56,1 Prozent der Mädchen schlossen die Schule mit dem Abitur ab. Dagegen waren die Schüler, die ihre Schullaufbahn ohne Abschluss beendeten zu 60,3 Prozent männlich.

Dieser landesweite Trend zeigt sich auch in Stolberg. 611 Schüler verließen hier im vergangenen Jahr die Schule, davon 42 ohne Abschluss, 145 mit Hauptschulabschluss, 262 mit Fachoberschulreife, 16 mit Fachhochschulreife und 146 mit Hochschulreife.

In Stolberg lag der weibliche Anteil der Schulabsolventen mit Hochschulreife mit 59,6 Prozent sogar über dem Landesschnitt, ebenfalls der der Absolventinnen mit Fachhochschulreife (62,5 Prozent). Der Anteil der Jungen ohne Hauptschulabschluss lag in Stolberg mit 61,9 Prozent ebenfalls geringfügig höher als im gesamten Bundesland NRW.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert