Stolberg - „Linke Jugend Stolberg” gegründet

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

„Linke Jugend Stolberg” gegründet

Von: sas
Letzte Aktualisierung:
jungelinkefo
Linksjugend gegründet: Michael Görißen, Marcel Camphausen, Ceren Alici und Irina Simoens (v.l.) halten von nun an die junge Fahne der Linken in Stolberg hoch. Foto: Sarah Sillius

Stolberg. Zum ersten Mal formiert sich eine junge Gruppe der Partei „Die Linke” in Stolberg. Sie nennt sich „Linke Jugend Stolberg” und gehört damit der nordrhein-westfälischen Basisgruppe „Linksjugend” an.

Auf der Gründungsversammlung wurden Ceren Alici zur Sprecherin, Michael Görißen zum Sprecher sowie Marcel Camphausen und Irina Simoens zu den Beisitzern gewählt.

Die selbst ernannten „alten Linken”, unter ihnen Bürgermeister-Kandidat Matthias Prußheit und Vorstandssprecher Toni Grendel, freuten sich über das Engagement.

Sie boten ihren potenziellen politischen Nachfolgern Hilfe für zukünftige Aufgaben an und überreichten ihnen symbolisch die Fahne der linken Jugend.

Für den Kopf der Gruppe, die 21-jährige Ceren Alici, ist der linke Gedanke nichts Neues: „Ich bin so aufgewachsen, weil auch mein Vater bei den Linken aktiv ist.” Je älter sie wurde, desto mehr sei ihr Bedürfnis gewachsen, sich in die Politik in Stolberg einzumischen - vor allem in Zeiten der Krise.

„Es ist wichtig, dass wir Jugendlichen zusammenkommen und miteinander Ideen entwickeln, um neue Perspektiven zu schaffen.” Daher hoffe sie, dass sich so schnell wie möglich weitere Jugendliche der Gruppe anschließen.

Michael Görißen, zweiter Sprecher der „Jungen Linken”, hat sich gedacht, dass es mit 32 Jahren höchste Zeit sei, politisch aktiv zu werden. Er stehe mit großer Überzeugung hinter den Grundsätzen seiner Partei und wolle sich jetzt schleunigst mit den drei anderen Gedanken darüber machen, wie sich in Stolberg, vor allem für die Jugend, etwas ändern könne.

Konkrete Gedanken über zukünftige Pläne habe sich die Gruppe zwar noch nicht gemacht, aber eines sei sicher: „Stolberg wird schon merken, dass die Linke jetzt eine Jugend hat.”

Erste Ansätze für mögliche Aktionen wurden bei der Gründungsversammlung von Mitgliedern der „Linksjugend” aus Aachen herangetragen.

Sie riefen die neuen Stolberger Genossen zur Zusammenarbeit, unter anderem für einen baldigen Bildungsstreik im Kreis Aachen, auf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert