Landesstraßen werden neu vermessen

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
2_02571041_2571042.jpg
Farbe auf Fahrbahnen verspricht meist den Besuch eines Baggers in absehbarer Zeit. Doch der ist - wie auf der Winterstraße (L24) zwischen Zweifall und Breinig noch auf den meisten anderen Landesstraßen im Stadtgebiet - vorgesehen, wo überall solche Markierungen alle 200 Meter zu finden sind. Foto: Jürgen Lange

Stolberg. Farbe auf Fahrbahnen verspricht meist den Besuch eines Baggers in absehbarer Zeit. Doch der ist - wie auf der Winterstraße (L24) zwischen Zweifall und Breinig noch auf den meisten anderen Landesstraßen im Stadtgebiet - vorgesehen, wo überall solche Markierungen alle 200 Meter zu finden sind.

Weder EWV noch Enwor, schon gar nicht die Stadt planen Bauarbeiten - auch nicht der Landesbetrieb Straßenbau. Lediglich die Infotechniker der Behörde sind unterwegs und kontrollieren die Straßendaten für die EDV-Datenbank.

Allerdings ist für den Herbst mit einer punktuellen Sanierung der Fahrbahn der L 238 zwischen Mulartshütte und Zweifall zu rechnen. Derweil ist für die Absenkung am Straßenrand ein Bodengutachten beauftragt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert