Radarfallen Blitzen Freisteller

Kupferhöfe: Dörflinger zeigt Enkerei, Grünen- und Sonnenthal

Letzte Aktualisierung:
toni-bu
Interessante Geschichten: Nach der Messingproduktion erlebten die Stolberger Kupferhöfe - hier Sonnenthal - vielfältige Folgenutzungen.

Stolberg. Im 17. Jahrhundert wurden im Vichttal die Kupferhöfe Grünenthal, Sonnenthal und Enkerei gegründet. Erbauer der Messingproduktionsstätten, die auch dem Wohnen dienten, waren die Kupfermeisterfamilien Peltzer und Beck.

Eine interessante Geschichte hat der Hof Grünenthal, denn die Messingproduktion wurde dort von einer Kratzen- und Tuchfabrik sowie im 19. Jahrhundert von der Seifen- und Waschmittelherstellung der Firma „Mäurer & Wirtz” abgelöst.

1946 wurde der ehemalige Kupferhof Grünenthal zum Gründungsstandort des Pharmaunternehmens „Grünenthal”. Ein Stück Stolberger Historie, die Toni Dörflinger in einem Digitalbildvortrag beleuchtet. Am Mittwoch, 4. Mai, ab 20 Uhr in Raum 105 der VHS im Kulturzentrum Frankental nimmt der Referent die Geschichte dieser drei alten Kupferhöfe unter die Lupe.

Für den Vortrag, der an der Abendkasse 2 Euro kostet, ist eine telefonische Anmeldung bei der VHS unter 02402/862457 oder 02402/862460 erforderlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert