Stolberg/Euregio - Kunstroute Weser-Gröhl: Ateliers öffnen ihre Pforten

Kunstroute Weser-Gröhl: Ateliers öffnen ihre Pforten

Letzte Aktualisierung:
13098192.jpg
Skulpturen in den Gärten der Ateliers gehören zu den Attraktionen der Kunstroute.

Stolberg/Euregio. Die Kunstroute Weser-Göhl lädt alle Kunstfreunde zum Besuch für Sonntag, 2. Oktober, zwischen mindestens 14 und 17 Uhr, ein.

Für Kunstinteressierte haben am ersten Sonntag im Monat gleichzeitig geöffnet: Skulpturenhügel Birgitta Lancé, Senserbachweg 210, Aachen-Lemiers; Kloster Garnstock, Route d‘Eupen 224, (B) Baelen; Göhltalmuseum, Maxstraße 9-11, (B) Kelmis/Neu-Moresnet; Atelier I. S., Inge Sauren, Heidestraße 39, (B) Walhorn; Zentrum für Kunst und Kultur de Kopermolen, von Clermontplein, (NL) AT Vaals; Kunst und Kultur im Köpfchen (KuKuK), Eupener Straße 420, Aachen/Aachener Straße 261 a, (B) Raeren; Fondation Peter Paul J. Hodiamont, Mazarinen 9, (B) Baelen; Atelier im “Grundhaus Aachen” Sonja Weißenfeld, Christiane Ponßen-von-Wolff, Lütticher Straße 281, Aachen; Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche, Buschbergerweg 42 a, (B) Kettenis. Benjamin Fleig, Galerie vorn und oben, Katharinenweg 15 a (B) Eupen-Kettenis; Kulturelle Begegnungsstätte „Maison art Pütz“, Rue de Hombourg 2, (B) Montzen und das Atelier Prof. Wolfgang Binding, Johannesberg 101, (B) Raeren-Eynatten.

Im Oktober und November macht das Institut von Ramírez-Máro, Gostert 102, (B) Hauset-Raeren, Pause. In Aachen-Lemiers lockt der Skulpturenhügel von Birgitta Lancé, Senserbachweg 210, die Besucher an. Ein Ausstellungsort mitten in einer Hügellandschaft. Ein Weg mit Skulpturen und Skulpturenplätzen führt in die Höhe mit Blick auf die niederländische Landschaft.

Kunst und Natur gehen spannende Verbindungen ein. Kunst wird direkt in der Natur erfahrbar. Im Atelier im „Grundhaus Aachen” bei Sonja Weißenfeld, Christiane Ponßen von Wolff, Lütticher Straße 281 erwarten Kunstinteressierte Impressionen vom Herbst und von lichten Emotionen.

Elemente aus der Steinheilkunde, Homöopathie, Spagyrik, Phytotherapeutika, Bach-Blüten oder Räucherwerk enthalten. In den kleinen, feinen, gemütlichen Räumen des Ateliers trifft naturheilkundlich Spirituelles auf Kunst in Bildern und Objekten. Weitere Auskünfte: www.kunstroute-weser-goehl.eu.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert