alemannia logo frei Teaser Freisteller

Kunst alleine reicht dem Kurator nicht aus

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
6558532.jpg
Prof. Dr. Dieter Alexander Boeminghaus (Mitte) bei der Finissage der letzten von ihm organisierten „Artibus“-Ausstellung. Foto: D. Müller

Stolberg. Mit „Kunst alleine“ habe er sich nicht begnügt, sondern auch andere Impulse kreativ einfließen lassen, würdigte der Bürgermeister den scheidenden „Artibus“-Kurator Prof. Dr. Dieter Alexander Boeminghaus, der drei Jahre lang die Kunstausstellungsreihe im Rahmen des städtischen Kulturprogramms organisiert hat.

„Sie waren uns ein Garant für interessante und abwechslungsreiche Ausstellungen“, sagte Ferdi Gatz­weiler, der Boeminghaus den Dank von Rat und Verwaltung überbrachte und ein spezielles Geschenk: Er lud Boeminghaus zu einem Tag in Stolberg ein – mit einem besonderen Stadtführer, denn der Bürgermeister versprach, ihm persönlich die schönsten Seiten Stolbergs zu zeigen.

Kulturmanager Max Krieger, der mit seiner „Maxband Dixieland Jazz Kapell“ für den ansprechenden musikalischen Rahmen der „Artibus“-Finissage und des Abschieds vom Kurator sorgte, schloss sich den Dankesworten ebenso an wie die stellvertretende Bürgermeisterin Hildegard Nießen, der Kupferstädter „Kunstaktivist“ Karl-Heinz Oedekoven und Künstler Peter Henn. Letzterer hatte zehn kleinere Skulpturen zum Thema der „Artibus“-Ausstellung „Stolberg spiegelt sich“ mitgebracht und überreichte diese den Beteiligten an der Schau. Selbstverständlich konnte Boeminghaus das erste Exemplar entgegennehmen.

Während der Kupferstädter Weihnachtstage zeigt der Stolberger Heimat- und Geschichtsverein gemeinsam mit der Kolpingsfamilie an den Wochenenden die Ausstellung „Wegweiser zum Himmel“, die sich mit Wegekreuzen in und um Stolberg sowie der 150-jährigen Geschichte der Stolberger Kolpingsfamilie befasst.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert