Radarfallen Blitzen Freisteller

Kulturgüter rollen am Samstag an

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Zur Zeit befinden sich die rund 60 rollenden Kulturgüter, die an der Oldtimerrallye „2000 km durch Deutschland” teilnehmen, noch irgendwo auf den Straßen zwischen Rüsselsheim und Koblenz.

Doch schon am Samstag wird die Oldtimerkarawane auf dem Kaiserplatz vor dem alten Rathaus zu bestaunen sein, wo sie gegen 10:30 Uhr zur Durchfahrtskontrolle erwartet wird.

Auf der Schlussetappe von Bad Godesberg aus gestartet, passieren die Teilnehmer erst Euskirchen, Zülpich, Düren, Stolberg-Schevenhütte und -Gressenich sowie Eschweiler, ehe es über die Duffenterstraße, Höhenstraße, Hastenrather Straße, Vogelsangstraße, Burgstraße und den Steinweg zum Kaiserplatz geht, wo vor dem historischen Rathaus die Durchfahrtskontrolle mit Präsentation der Fahrzeuge und Teams für die Zuschauer stattfindet.

Nach diesem Pflichtstop werden die Fahrzeuge über die Rathausstraße, Schellerweg, Europastraße, Finkensiefstraße und die Aachener Straße Richtung Aachen, Eurogreß/ Spielkasino fahren.

An den sieben Rallye-Tagen bis zum Zieleinlauf am Samstag in Düsseldorf passieren die Rallyepiloten 80 Kontrollstellen und Stationen. Mit den Teiletappen nach Österreich, in die Schweiz und nach Holland bewältigen die Fahrer insgesamt 2204 km, wobei die Tagesetappen zwischen 250 und 390 km lang sind.

Auch ein Stolberger Team ist - wie in den Jahren zuvor - wieder dabei. Friedel (Stibbi) Steffens wird wieder seinen roten MG A pilotieren, während sein Beifahrer Hans Baum ihm anhand des Roadbooks Anweisungen gibt und den Weg weist.

Das Team ist schon seit Jahren zusammen und hat gemeinsam bereits fünf Mal diese Zuverlässigkeitsfahrt für Oldtimer unter die Räder genommen. Das Duo hofft wieder auf den ein oder anderen Tagessieg.

Als Favoriten für den Gesamtsieg gelten derweil Heidi Hetzer aus Berlin, die mit neuseeländischem Beifahrer im Hispano Suiza unterwegs ist, sowie Hans und Margot Kramer aus Bergisch-Gladbach, die Gesamtsieger 2008 auf einer Norton Commando 850.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert