Stolberg - Krippenausstellung: Kleine Schönheiten und mehr als ein Hobby

FuPa Freisteller Logo

Krippenausstellung: Kleine Schönheiten und mehr als ein Hobby

Von: Laura Stein
Letzte Aktualisierung:
krippenbu
Auch die Krippen von Alexander Harperscheidt sind ab heute im alten Rathaus zu bewundern. Foto: H. Eisenmenger

Stolberg. Krippen, eine schöner als die andere, Schwibbögen, Laubsägearbeiten und Handarbeiten sind ab heute im alten Rathaus zu sehen. Josef Bauchmüller gehört zur Gilde der Krippenbauer: „Es ist ein Hobby; das mich sehr zufrieden macht”, erzählt Bauchmüller.

Krippenbauer Alexander Harperscheid ist gerade dabei, seine Figuren aufzustellen. Insgesamt vier der fast 40 Krippen hat er gefertigt. „Es handelt es sich allerdings nur um Ausschnitte von ganzen Modellen”, erklärt er.

Die Krippen bestehen aus fast ausschließlich natürlichen Materalien wie Balserholz und Eiche, aber auch aus ganzen Wurzeln. „Es sind Findlinge, die ich auf Wanderungen finde und die dann für die Wurzelkrippen verwendet werden.”

Die Krippen sind mit viel Liebe fürs Detail gefertigt; es kann schnell eineinhalb Monate dauern, bis eine Krippe fertig ist. Vorlagen benutzt er keine. „Das sind alles Unikate, die Sie hier sehen”, versichert er stolz. Das Krippenbauen liegt Alexander Harperscheid im Blut: Schon sein Vater Krippen baute Krippen. Reichlich Erfahrung sammelte er auch beim Bauen von Flugmodellen.

Mit den Krippen kann Alexander Harperscheid seine Ideen verwirklichen. „Wenn die Kinder aus den Kindergärten unsere Ausstellung besuchen und sie schon fast ehrfürtig die Krippen betrachten, ist das die größte Freude für mich.” Wie Haperscheid, so kommt auch Bauchmüller ohne Vorlagen aus. Auch er er setzt auf Naturmaterialien, verwendet Haselnuss, Eiche, Buche und Holunder für die kleinen Details wie etwa Dachrinnen.

Alle seine Krippen haben eine Besonderheit - ein kleines Vogelhaus. „Das ist mein persönliches Kennzeichen”, verät der Krippenbauer lächelnd.

Eröffnet wird die 2. Kupferstädter Krippenausstellung im Rahmen der Weihnachtstage am Samstag um 17 Uhr von Bürgermeister Ferdi Gatzweiler. Zu bestaunen sind die Exponate aber bereits ab 11 Uhr. Generell sind die Öffnungszeiten samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr sowie montags bis freitags von 14 bis 19 Uhr. Ende der Ausstellung ist am 12. Dezemeber.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert