Radarfallen Blitzen Freisteller

Krankenkassen: Pfeifer & Langen und Alp Plus wollen unter ein Dach

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Unter der Voraussetzung, dass die Selbstverwaltungsgremien beider Krankenkassen entsprechende Beschlüsse fassen und das Bundesversicherungsamt als zuständige Aufsichtsbehörde dem Zusammenschluss zustimmt, soll die Fusion zum 1. Januar 2012 stattfinden.

Beide Vorstände, Paul Gantenberg und Josef Alt, sehen dies als einen richtigen Schritt in eine gemeinsame Zukunft. „Unsere beiden Betriebskrankenkassen haben jeweils eine über 125-jährige Geschichte, sind entstanden in Traditionsunternehmen und stehen finanziell gut da”, erklärt Paul Gantenberg, Vorstand der BKK Pfeifer & Langen.

„Diese Fusion ist als Partnerschaft unter einem Dach zu sehen”, so Gantenberg weiter. „Wir freuen uns auf jeden der 3600 Versicherten und auf alle Mitarbeiter der BKK Pfeifer & Langen”, unterstreicht Josef Alt, Vorstand der BKK ALP plus. „Sie werden ein weiteres Plus sein. Dies wird uns in Zukunft auch bundesweit gegenüber den Mitbewerbern mehr als auszeichnen”, ergänzt Alt.

Für die Versicherten der BKK Pfeifer & Langen werde sich grundsätzlich nichts ändern. Die bisherige Geschäftsstelle in Elsdorf bleibt mit allen vertrauten Ansprechpartnern erhalten. Die BKK ALP plus garantiert seit 2009 keinen Zusatzbeitrag zu erheben. „Dies gilt auch weiterhin für die Jahre 2011 und 2012”, versichert Josef Alt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert