Stolberg - Klare Regln für den Rosenmontagszug

CHIO-Header

Klare Regln für den Rosenmontagszug

Letzte Aktualisierung:
16009581.jpg
In vier Wochen ist es so weit: Dann ziehen die Jecken am Rosenmontag wieder durch die Stolberger Innenstadt. Foto: J. Lange

Stolberg. Der Höhepunkt der närrischen Session 2017/18 rückt näher: Bereits in vier Wochen, am 12. Februar, findet der Stolberger Rosenmontagszug statt. Die Aufstellung erfolgt ab 13.30 Uhr auf der Eschweilerstraße. Der Abmarsch durch die Stolberger Innenstadt ist pünktlich für 14.30 Uhr vorgesehen. Die Auflösung des Zuges findet wieder auf der Zweifaller Straße statt.

Mit Musik, allen Karnevalsgesellschaften des Karnevalskomitees der Stadt Stolberg und vielen Fußgruppen soll der Rosenmontagszug 2018 ein Triumphzug für Tollität Patrick I. werden. Das Karnevalskomitee mit seinen Gesellschaften würde sich über eine rege Teilnahme freuen.

Gruppen, die mit Fahrzeugen am Rosenmontagszug teilnehmen möchten, müssen folgendes beachten: Für die Fahrzeuge ist die gültige Zulassungs- bzw. Betriebserlaubnis bei der Anmeldung nachzuweisen. Eine Kopie des Kraftfahrzeugscheins muss abgegeben werden. Bei umfangreichen Umbauten an Fahrzeugen oder Anhängern ist ein TÜV-Gutachten in Kopie vorzulegen. Fahrzeuge mit roten bzw. Kurzzeitkennzeichen dürfen im Rosenmontagszug hingegen nicht mitfahren.

Sicherheitsgründe

Zu weiteren Einzelheiten geben alle Gesellschaften gerne Auskunft. Fahrzeuge, die die Anforderungen nicht erfüllen, können aus Sicherheitsgründen am Rosenmontagszug nicht teilnehmen. Ausnahmen können nicht gemacht werden.

Darüber hinaus sind alle Teilnehmer am 12. Februar verpflichtet, die Zugordnung des Stolberger Karnevalskomitees einzuhalten. Sie ist im Internet zu finden unter der Adresse www.karnevalskomitee-stolberg.de und steht dort als PDF-Datei in der Rubrik „Mediathek“ zum Download zur Verfügung.

Aufgrund der „enormen Kostensteigerungen“ – nach Angaben des Karnevalskomitees gibt es diese vor allem in den Bereichen Versicherungsschutz und Gema-Gebühren – sehen sich die Organisatoren gezwungen, auch in diesem Jahr eine moderate Kostenbeteiligung von den Teilnehmern zu erheben. Sie beträgt pro Teilnehmer wieder drei Euro. Sollte eine Gruppe eine eigene Beschallung im Zug mitnehmen, werden weitere 20 Euro fällig. Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Anmeldung durch das Komitee und ist sofort fällig.

Möglichkeiten zur Anmeldung

Anmeldeschluss für alle Gruppen ist am Mittwoch, 24. Januar. Anmeldungen können wie bisher bei den Komiteegesellschaften vorgenommen werden. Telefonisch sind Anmeldungen zudem bei Komiteepräsident Josef Behlau unter Telefon 29785 möglich.

Die einfachste Möglichkeit zur Anmeldung bietet die Homepage des Stolberger Karnevalskomitees unter www.karnevalskomitee-stolberg.de. In diesem Fall muss das Anmeldeformular online ausgefüllt und per E-Mail an das Komitee gesendet werden. Eine Bestätigung der Erlaubnis zur Zugteilnahme erfolgt mit der Rechnungsstellung durch das Karnevalskomitee der Stadt Stolberg.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert