Kinder erobern Stolbergs schönstes Spielzeug im Sturm

Von: kol
Letzte Aktualisierung:
brunnenbau-bu
Genauso hatte er sich das vorgestellt: Stifter Roland Fuchs erklärt noch die Feinheiten, da hatten die Kinder den Brunnen schon längst erobert. Foto: K. Linden

Stolberg. Von zehn bis null hatten sie herunter gezählt, dann floss das Wasser aus Stolbergs neuem Brunnen. Doch wer dann wieder rauf gezählt hätte, wäre höchstens bis zwei gekommen.

Denn ungefähr so viele Sekunden waren am Sonntagnachmittag vergangen, da hatten Stolbergs Kinder den Stirnberg-Brunnen mit seinen vielen beweglichen Figuren bereits für sich in Beschlag genommen.

Er ist ein Prachtstück, soviel kann man jetzt schon sagen, und er passt an diesen Ort, als wäre der Willy-Brandt-Platz extra für ihn geschaffen worden.

Rund 2,5 mal 3,5 Meter groß, mit menschlichen Figuren wie dem Hammerschmied, dem Burgritter, dem Galminus und badenden Kindern, aber auch mit Stolberger Wahrzeichen besetzt, füllt der Brunnen nun eine echte Lücke, denn so etwas hat in dieser (Innen-)stadt noch gefehlt.

Und deshalb freute sich Bürgermeister Ferdi Gatzweiler umso mehr über ein Geschenk, das zu bekommen „nicht alle Tage passiert”. Der Dank galt - natürlich - dem Stifter des Brunnens, den Gatzweiler als Glücksfall für die Stadt bezeichnete: „Roland Fuchs zieht nach Stolberg und mischt diese Stadt im allerpositivsten Sinne auf”, sagte der Bürgermeister vor zahlreichen Zuschauern über den Medizinprofessor.

Der so Gelobte war mit dem Ergebnis mehr als zufrieden: „Wenn ich den Brunnen sehe, und wie er von den Kindern in Beschlag genommen wird, dann hat sich doch alles gelohnt. Genauso wollten wir das.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert