Kein offener Brand in der Verdichterstation

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Untersuchungen nach dem Feuerwehreinsatz in der Verdichterstation der Open Grid Europe an der Heckstraße hinter Gut Schwarzenbruch „haben unsere erste Einschätzungen bestätigt“, sagte Unternehmenssprecher Helmut Roloff.

Bei Abschalten einer neuen Gasturbine beim Probebetrieb ist aus einem Ventil Öl ausgetreten, das sofort verqualmt ist und dadurch die CO2-Löschanlage ausgelöst hat. Zu einem Brand ist es nicht gekommen. Die Station der Trans-Europa-Naturgas Pipeline arbeitet störungsfrei. Roloffs Lob galt der Stolberger Feuerwehr für das schnelle und umsichtige Eingreifen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert