Stolberg - Karnevalistische Feier für den guten Zweck: „Cents für kranke Pänz“

Karnevalistische Feier für den guten Zweck: „Cents für kranke Pänz“

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Kranken- und Altenpflege ist eine herausfordernde und nicht immer ganz einfach zu bewältigende Tätigkeit für die Beschäftigten in den Kliniken und Pflegebetrieben. 18. Närrisches Pflegefestival zugunsten der AOK Mitarbeiter-Spendenaktion.

Geleitet von der Grundidee: „Wer gut zusammen arbeitet, der kann auch gut zusammen feiern“, findet für die Beschäftigten dieser Branche am Donnerstag, 24. Januar, um 19 Uhr, im Jugendheim am Rotdornweg in Stolberg-Münsterbusch, zum 18. Mal das Närrische Pflegefestival statt. 

Das karnevalistische Spektakel wird von einer Veranstaltergemeinschaft ausgerichtet, die aus den Pflegedienstleitungen der Krankenhäuser in den Ortschaften Eschweiler, Stolberg und Würselen sowie ambulanten und stationären Pflegebetrieben aus der Städteregion Aachen, und den Mitarbeitern der AOK Rheinland/Hamburg, Regionaldirektion Stolberg besteht.

„Zur Grundidee gehört auch, dass die Mitarbeiter der AOK an diesem Tag durch die Übernahme des Saalservice einmal Danke sagen für die wichtige Arbeit, die in den Pflegebetrieben tagtäglich und unermüdlich für die Versicherten geleistet wird“, sagt Manfred Wüller.

Der 62-jährige Kupferstädter ist Sprecher der Veranstaltergemeinschaft und einer der Initiatoren, die vor 18 Jahren die Veranstaltung aus der Taufe gehoben haben.

In diesem Jahr ist dies die AOK Mitarbeiter-Spendenaktion „Cents für kranke Pänz“.

Der Name der Aktion ist darauf zurückzuführen, dass die Mitarbeiter der Gesundheitskasse auf die Cent-Beträge ihres Gehalts grundsätzlich verzichten und sie allmonatlich spenden.

Hinzu kommen weitere Einzelspenden von verschiedenen Unternehmen und Privatleuten.

Aus diesen Geldern werden Projekte für schwer kranke Kinder und deren Geschwister finanziert.

In diesem Jahr steht beispielsweise eine Ferienfreizeit in den Osterferien in Hürtgenwald auf dem Programm. Durch das Närrische Pflegefestival konnten in den letzten Jahren bereits rund 90 000 Euro für soziale und mildtätige Zwecke gesammelt und zur Verfügung gestellt werden.

Auch in diesem achtzehnten Jahr soll im Rotdornweg ein hochklassiges und buntes Programm über die Bühne gehen.

Dazu gehören Musik, Tanz und karnevalistische Highlights ebenso wie der Auftritt der närrischen Tollitäten.

„Neben tollen Musikeinlagen und einem freudigen Auftritt des Stadtprinzen Daniel I. und seinem Gefolge, wird auch die Mausbacher Tollität, Prinzessin Simone I., mit Gefolge beim Närrischen Pflegefestival dabei sein“, sagt Dagobert Königs, der an dem Abend in bewährter Weise als Moderator zur Verfügung stehen wird.

Für interessierte Jecke sind noch einige wenige Restkarten bei Manfred Wüller erhältlich unter Telefon 02402/ 104235.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert