Stolberg - Jugendorchester sorgen für gute Stimmung

WirHier Freisteller

Jugendorchester sorgen für gute Stimmung

Von: Anissa Bouamoud
Letzte Aktualisierung:
8494346.jpg
Das Nachwuchsorchester der Sing- und Spielgemeinschaft bei seinem Konzert unter freiem Himmel. Regelmäßige Auftritte sind selbstverständlich. Wer bei „Just Music“ mitmachen möchte, kann sich in der Bläserschule Stolberg ausbilden lassen. Foto: A. Bouamoud

Stolberg. Mit rockig-poppigen Liedern stimmt das Jugendorchester der Stolberger Sing- und Spielgemeinschaft die Zuschauer zu seinem zehnjährigen Bestehen ein. Die Wiese vor der Kleinen Offenen Tür St. Josef füllt sich im Laufe des Sonntagnachmittags, denn drei Jugendorchester sorgen auf dem Donnerberg für Stimmung.

Das 25 köpfige Nachwuchsorchester hat zu seinem Jubiläum noch zwei weitere Bands eingeladen: das Jugendorchester „Klangkörper“ aus Rott und die „Crack Field Stompers“ des Ritzefeld-Gymnasiums.

Bekannte Stücke wie „Titanic“ oder „Fluch der Karibik“ führen die jungen Musiker aus Rott, unter der Leitung von Heinz Hilgers, zuerst auf. Die Stolberger Sing- und Spielgemeinschaft, auch SSG, besteht aus dem Nachwuchsorchester „Just Music“ und dem Sinfonischen Orchester, den es schon seit 1966 gibt.

Bei der Gründung der SSG besetzte die Gemeinschaft einen Kinderchor und ein Bläserensemble, daher auch der Name „Sing- und Spielgemeinschaft“, jedoch hat sich nur das Orchester bis heute durchgesetzt und feiert 2016 auch schon sein „50-Jähriges“. Für diesen besonderen Anlass ist sogar ein Chorprojekt in Überlegung, das den Verein wieder vervollständigen würde.

„Just Music“ wurde 2004 in Zusammenarbeit mit der Musikschule Merz gegründet und nach einigen Jahren komplett von der Bläserschule Stolberg übernommen. Neueinsteiger, Anfänger und Jugendliche, die schon seit einiger Zeit Mitglied in der Band sind, werden von dem erfahrenem Musiker Markus Plum, der auch in der SSG groß geworden ist, geleitet und ausgebildet.

„Viele Ältere unterstützen das Jugendorchester“, sagt Harald Steffens, 1. Vorsitzender der SSG. „Unser Jüngster Posaunist, zum Beispiel, spielt seit zwei Jahren bei uns und ist erst 61“.

Bei der Stolberger Sing- und Spielgemeinschaft ist jeder willkommen. Neueinsteiger oder Anfänger können in der Bläserschule Stolberg ausgebildet werden, um beim Orchester mitzuspielen. Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage: www.ssg-stolberg.de informieren. Regelmäßige Auftritte sind für die Musiker eine Selbstverständlichkeit. Ihr letztes großes Konzert fand auf der Burg „open air“ statt. Das nächste Mal sind „Just Music“ und das Sinfonische Orchester wieder am 21. September auf der Burg zu hören.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert