Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Jennifer Ganser: Mit der richtigen Technik schneller ans Ziel

Von: Jan Schlegelmilch
Letzte Aktualisierung:
ganser-bu
Kein Blick für die Schönheiten der Vulkaninsel Lanzarote: Jennifer Ganser beim Training auf der Urlaubsinsel. Foto: privat

Stolberg-Breinig. Jennifer Ganser lacht. Nein, die Motivation habe sie noch nicht verloren, antwortet sie auf Nachfrage. Die zweifache Mutter hat ihr Ziel klar vor Augen - und quält sich dafür sogar dort, wo Touristen sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.

Jennifer Ganser steckt mitten in den Vorbereitungen auf den Ironman 70.3 in Wiesbaden am 15. August, laut Veranstalterhomepage „der härteste halbe Tag des Jahres”. Den Startplatz hat sie von Ehemann Markus Ganser zum Geburtstag geschenkt bekommen.

Besonderes Weihnachtsgeschenk

Und Weihnachten folgte gleich das nächste Geschenk dieser Art. „Markus hat mir ein Trainingslager auf Lanzarote geschenkt. Mein Mann sucht sich immer so schöne Sachen aus”, erzählt Ganser und schmunzelt.

Auf der Kanarischen Insel hat sie zusammen mit Ehemann Markus einige intensive Trainingseinheiten absolviert - wenn Weihnachtspfunde beim Hinflug mit an Bord gewesen sein sollten, werden sie den Rückflug nicht erlebt haben: „Wir sind jeden Morgen mindestens eine halbe Stunde im Meer geschwommen, danach Rad gefahren und anschließend eine Viertelstunde am Strand gelaufen. Ich war Abends stehend K.o.”

Auf Lanzarote fanden die beiden Sportler die optimalen Trainingsbedingungen, die die Kälte und der Schnee in Deutschland nicht boten.

In der Heimat hat Jennifer Ganser zuletzt vor allem an ihrer Technik gefeilt. Ihr Trainingspensum hat die 35-jährige kaum erhöht, dafür jedoch die Qualität ihrer Einheiten. Im Rahmen eines vom Brander Schwimmverein organisierten Kurses wurde Gansers Schwimmtechnik unter Wasser aufgenommen und anschließend von einer Schwimmlehrerin analysiert. „Ich bin jetzt auf dem Weg, ein paar Fehler bewusst abzustellen. Die Schnelligkeit und das Wassergefühl kommen hinterher”, war Ganser mit dem Ergebnis zufrieden. „Ich habe den anderen Schwimmstil auf jeden Fall am Muskelkater gespürt”, sagt sie.

Ähnlich ist die Sportlerin beim Laufen vorgegangen. In Hannover hat sich Ganser beim Laufexperten Dr. Hans-Jörg Matthias Marquardt einer Bewegungsanalyse unterzogen, bei der einige Fehler aufgezeigt wurden. „Ich habe mit der Ferse aufgesetzt und hatte die falsche Körperhaltung. Ich laufe jetzt ganz anders und konzentriere mich auf die richtige Technik.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert