Jede Kachel ist ein Unikat

Letzte Aktualisierung:
kacheln-bild
Die Initiatorin Gabriele Prill freut sich schon jetzt über eine große Resonanz auf ihre Aktion. Kunstwerke aus aller Welt haben sie in der Zwischenzeit erreicht.

Stolberg. Im Dezember vergangenen Jahres hat die Aachener Künstlerin Gabriele Prill in Zusammenarbeit mit dem Bunten Kreis in der Region Aachen e.V. die Aktion „Künstler helfen Kindern 2009” gestartet.

100 Künstler wurden aufgerufen, 100 handelsübliche Kacheln in Kunstwerke zu verwandeln, die Ende Mai im Zinkhütter Hof in Stolberg versteigert werden. „Ich wollte eine Aktion organisieren, von der alle etwas haben. Der Bunte Kreis bekommt die nötigen Spenden, damit den Kindern geholfen werden kann. Und die Künstler haben die Möglichkeit, ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen”, berichtet Prill über die Hintergründe ihres Engagements.

Die Kunst für den guten Zweck steht unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt. Viel Zeit für das Einreichen der Kacheln bleibt nicht mehr, denn am 1. März ist für die Künstler Einsendeschluss.

Schon jetzt aber haben Gabriele Prill Kunstwerke aus aller Welt erreicht - unter anderem aus Amerika, Schottland, Schweiz und natürlich aus den direkten Nachbarländern. „Ganz unterschiedliche Materialen und Techniken kamen zum Einsatz. Von Acryl, Öl, Collage, Bleistift bis zum Filz ist alles dabei. Es ist immer wieder spannend, wenn ein neues Paket eintrifft”, berichtet Prill begeistert.

Eine Auswahl der Kunst ist bereits ab dem 13. März beim Aachener Hairstylisten Udo Dümenil, im Hof 12, zu sehen, zu dem herzlich eingeladen wird. An diesem Tag findet auch eine Tombola mit attraktiven Preisen statt, um weiterhin Gelder zu gewinnen, ohne die solche Aktionen einfach nicht möglich sind.

Endgültig werden sämtliche Werke ab dem 8. Mai im Zinkhütter Hof in Stolberg gezeigt, wo sie dann am 31. Mai schließlich unter den Hammer kommen. Ulla Schmidt hat hierfür ihr Kommen bereits zugesagt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert