In Spitzenzeiten bis zu 200 Fahrzeuge beim 13. Oldtimertreff

Von: Lukas Franzen
Letzte Aktualisierung:
oldtimer-bild
Rund 30 Exemplare der Marke Citro’n waren beim Oldtimertreff zu bewundern - sicherlich auch ein Verdienst des hiesigen Citro’n-Stammtisches, der sich sehr engagiert. Foto: L. Franzen

Stolberg. Denkbar schlechte Vorzeichen hätten Abergläubische dem Stolberger Oldtimertreffen in diesem Jahr attestieren können, war es doch das 13. Treffen dieser Art in der Kupferstadt.

Doch die vermeintliche Unglückszahl hielt keinen der über 750 Gäste davon ab, der diesjährigen Ausgabe des traditionellen Oldtimertreffens einen Besuch abzustatten. Und auch die mäßigen Wetterverhältnisse taten dem Erfolg der Veranstaltung gemessen an ihrer Teilnehmerzahl keinen Abbruch.

„Zu Spitzenzeiten haben wir rund 200 Fahrzeuge gezählt”, freute sich Initiator Sebastian Wenzler über die zahlreichen Fahrzeuge mit dem markanten H-Kennzeichen in ebenso historischem Ambiente.

Manchmal habe schlechteres Wetter sogar Vorteile, so Wenzler. „Dann nämlich, wenn die Besucher das Außengelände des Zinkhütter Hofs für einige Minuten verlassen und sich die Zeit für einen Besuch des Museums nehmen”, legt der Museumsleiter, der selbst ein passionierter Oldtimerliebhaber ist, auf beides großen Wert.

Überreden musste er sicherlich keinen der zahlreichen Gäste, den Tag des offenen Denkmals eben auch für einen Abstecher ins Museum für Industrie-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte zu nutzen, denn die Band „Fundbüro” lockte mit Jazz- und Swingklängen viele Interessierte ins Innere. Und neben geballter regionaler Industriegeschichte drehte sich auch hier alles um die charismatischen Autos, für deren Besitzer „Abwracken” sicherlich niemals in Frage gekommen wäre.

Glaubt man Markus La Tendresse vom Stolberger Citro’n-Stammtisch, hat er sogar schon das ein oder andere Fahrzeug aus französischer Fertigung vor der Schrottpresse bewahrt. Stolz steht er neben seinem Citro’n „ID 19” aus dem Jahre 1960, dahinter ein Wohnwagen der Firma „Nolin” von 1961. „Einmal im Jahr fahren wir damit sogar noch in den Urlaub”, erzählt er begeistert.

Rund 30 Fahrzeuge der Marke Citro’n waren kein Zufall an diesem Sonntag. Die Ausstellung des Stolberger Citro’n-Stammtischs mit dem Schwerpunkt „Urlaub und Reisen” stellte den Höhepunkt des 13. Oldtimertreffens dar.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert