Stolberg - Immer weniger Schüler in Stolberg

Immer weniger Schüler in Stolberg

Von: kol
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Zahl der Schüler, die eine allgemeinbildende Schule in Stolberg besuchen, geht schneller zurück als im nordrhein-westfälischen Landesdurchschnitt.

Sank die Schülerzahl in NRW innerhalb des letzten Schuljahres um 1,4 Prozent, so sank sie in der Kupferstadt im gleichen Zeitraum um genau 2 Prozent - von 6453 im Jahr 2008/09 auf 6323 im laufenden Schuljahr.

Besonders eklatant wirkt sich die Veränderung auf die beiden Hauptschulen aus, die zusammen 28 Schüler und damit 3,7 Prozent weniger haben als im Vorjahr. Somit besuchen nur noch 737 Kinder und Jugendliche eine Hauptschule in Stolberg - vor knapp zwei Jahrzehnten, im Schuljahr 1980/81, waren es noch 2183, also fast dreimal so viele. Allerdings ist dieser Wert im Vergleich zu NRW geradezu moderat: landesweit nämlich ging die Zahl der Hauptschüler sogar um 7 Prozent zurück. Um jeweils 1,9 Prozent sank in diesem Jahr die Zahl der Stolberger Realschüler (von 933 auf 915) und Gymnasiasten (von 1720 auf 1687), die der Grundschüler ging um 2,2 Prozent zurück.

Ermittelt hat diese Daten das Statistische Landesamt in Düsseldorf, das allerdings auch einen auffallenden Zuwachs feststellen konnte: um 0,9 Prozent bei den Gesamtschulen. Ein Vergleich mit Stolberg ist in dieser Rubrik nicht möglich - in der Kupferstadt gibt es bekanntlich keine.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert