Stolberg - Im Zinkhütter Hof sollen die Fäuste fliegen

Im Zinkhütter Hof sollen die Fäuste fliegen

Von: Daniel Gerhards
Letzte Aktualisierung:
7099158.jpg
1,66 Meter geballte Kraft: Boxweltmeisterin Jessica Balogun verteidigt ihre WM-Titel am 26. April im Zinkhütter Hof. Foto: D. Gerhards

Stolberg. Boxweltmeisterschaft – das verbindet man mit riesigen Hallen, starken Männern und Las Vegas. Am Samstag, 26. April, sehen die Vorzeichen so aus: eine Museumshalle, eine starke Frau – und das in Stolberg. Jessica Balogun verteidigt ihre WM-Titel im Weltergewicht im Zinkhütter Hof.

Für den anstehenden Kampf trainiert die Weltmeisterin derzeit dreimal pro Woche in Stolberg. Im „Fight Club Black Panther“ an der Würselener Straße bringt sie sich in Form. So kann sie schon einmal etwas Stolberger Luft schnuppern. Und ihr Trainer und Manager Mario Guedes ist überzeugt, dass der Sportclub was die Ausstattung angeht, mit den Großen der Branche mithalten kann: „Die Bedingungen sind optimal. Wir waren auch schon in Berlin bei Sauerland. Da ist es auch nicht besser“, sagt er.

300 bis 400 Plätze

Dass der Kampf im Zinkhütter Hof steigt, ist außergewöhnlich. Dort, wo sonst die schönen Künste zu Hause sind, sollen sich harte Männer und Frauen mit den Fäusten bekämpfen. Guedes mag diese „besondere Atmosphäre“. Er habe bereits im Aachener Ludwig Forum, in einem Autohaus und einem Möbelhaus Box-Events steigen lassen. So kommt keine Langeweile auf. 300 bis 400 Plätze soll es rund um den Ring geben, schätzt er. Museum und Stadt haben kein Problem mit der sportlichen Auseinandersetzung. Und auch Museumsleiter Sebastian Wenzler stehe der Sache „offen“ gegenüber.

Dass Guedes den WM-Kampf nach Stolberg holt, hat mit seiner Beziehung zur Stadt zu tun. „Ich war hier früher sehr viel unterwegs. Für mich ist Stolberg eine zweite Heimat geworden“, sagt er. Anfang der 1980er Jahre war der Ex-Schwergewichts-Champion für die Sicherheit in der Diskothek „New York“ an der Schneidmühle verantwortlich, 2012 zählte zum Hofstaat von Karnevalsprinz Dieter IV. „Da habe ich viele alte Bekannte wiedergetroffen“, sagt er. So reifte die Idee für den Fight. Jetzt muss nur noch der Vertrag für die Nutzung des Zinkhütter Hofs unterschrieben werden.

Jessica Balogun hat aber noch ganz andere Dinge im Kopf. Am Samstag, 1. März, kämpft die 24-Jährige in Magdeburg gegen Weltmeisterin Christina Hammer. Das wird ein harter Kampf für Balogun, denn Hammer kämpft zwei Gewichtsklassen über ihr – im Mittelgewicht. „Sie wird beim Kampf sicher sechs Kilogram schwerer sein als Jessica“, sagt Guedes. Außerdem ist sie 14 Zentimeter größer.

Trotzdem glaubt Balogun an den einen Sieg: „Ich kenne sie noch aus dem Amateurboxen. Ich glaube daran sie zu schlagen.“ Der Kampf ist für sie eine große Chance. Denn Jessica Balogun boxt im Rahmenprogramm des Kampfes Robert Stieglitz gegen Arthur Abraham, Sat1 überträgt live. „Man bekommt im Frauenboxen nicht oft so eine Gelegenheit“, sagt Guedes.

Danach muss Balogun aber wieder ein paar Kilos abspecken. Am Tag vor dem Weltergewichtskampf in Stolberg darf sie maximal 66,6 Kilo wiegen. Gegen wen sie antreten wird, ist noch nicht klar. „Die Sondierungen laufen“, sagt Guedes. Aber es wird wohl eine Gegnerin aus dem Ausland. Deutsche Weltergewichtlerinnen trauten sich gegen Balogun kaum in den Ring, sagt Guedes: „Die machen jedes Mal einen Rückzieher, wenn sie Jessicas Namen hören.“

Anfang März soll es Karten geben. Guedes glaubt, dass die Tickets kaum reichen werden, um die Nachfrage zu stillen. Mit dabei sein werden auch Kämpfer aus der Region: Nico Altmeyer und Alexej Koslov geben ihr Debüt. Dazu kämpfen Schwergewichtler Nico Feulner aus Eschweiler und der Aachener Thaimko Conteh. Weitere Teilnehmer will Mario Guedes noch bekanntgeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert