Stolberg - Helene-Weber-Haus in neuem Gewand

AN App

Helene-Weber-Haus in neuem Gewand

Von: Nicola Gottfroh
Letzte Aktualisierung:
helene
helene

Stolberg. 30.000 Menschen erreicht das Kursangebot des Helene-Weber-Hauses schon, doch wie erreicht man alle 500 000 Menschen in der gesamten Städteregion? Diese Frage beschäftigte die Mitarbeiter des Helene-Weber-Hauses in den vergangenen Monaten ganz besonders.

Immerhin werden im Programm 2012 mehr als 2500 Kurse an 280 Kursorten angeboten, möglichst viele Interessierte sollen die Angebote wahrnehmen können.

Natürlich gibt es das gesamte Programm wie in jedem Jahr auch in gedruckter Form. Aber weil Beständigkeit und Wandel seit über 40 Jahren das Motto des Bildungshauses ist, setzt man dort auch schon seit vielen Jahren auf die Wirkung moderner Medien, allen voran auf das Internet. „Unser alter Internetauftritt war jedoch alles andere als optimal”, sagt Astrid Natus-Can, Geschäftsführerin und Leiterin des Helene-Weber-Hauses in Stolberg und erklärt: „Wir sind ja nicht nur Bildungshaus, sondern auch Weiterbildungszentrum im Bereich Hauswirtschaft und Qualifizierungszentrum für Kindertagespflegepersonal, wir sind Vermittlungszentrum für Langzeitarbeitslose und Mehrgenerationenhaus. Auf der alten Homepage wurde das aber nicht ersichtlich. ”

Zudem seien für die Besucher der Internetseite die einzelnen Wege der Homepage zu lang, zu kompliziert und zu verschachtelt gewesen. „Vielen Interessierten war es einfach zu anstrengend, sich durch die Seiten zu klicken. Diese haben wir dann manches Mal als Kunden verloren.” Dabei sei das Internet doch gerade das Medium, mit dem man extrem viele Menschen erreichen könne - bislang habe man sogar auf der alten Internetseite monatlich immerhin rund 2500 Zugriffe registriert. Deshalb haben die Mitarbeiter das getan, wofür sie bekannt sind - sie haben die Situation für ihre Kunden verbessert: Um es den Menschen künftig leichter zu machen, geht am morgigen Samstag eine neue Homepage des Helene-Weber-Hauses ans Netz.

Die Mitarbeiter haben dazu in den vergangenen Monaten aufmerksam auf die Rückmeldungen der Internetnutzer gehört und durch Anregungen der Kunden eine neue Optik für die Homepage entwickelt, die jetzt zeitgemäß ist. „Die Homepage ist jetzt klar und stringent aufgebaut. Und auf jeder Seite wird deutlich, was bei den Angeboten des Helene-Weber-Hauses im Vordergrund steht: der Mensch”, sagt Astrid Natus-Can.

Die Bildungsangebote in der Einrichtung sind nun sortiert nach den Schwerpunkten. Der Familienbildung, Jugendbildung, Erwachsenenbildung, Qualifizierung für Beruf und Ehrenamt und den Seminare vor Ort wird breiter Raum eingeräumt. Zu allen Schwerpunkten gibt es dann mit jedem Klick inhaltliche und regionale Zuordnungen, die sich unterschiedlich in Suchfunktionen kombinieren lassen.

„Natürlich werden aber auch die Projekte abgebildet, die zunehmend Raum in der Arbeit des Helene-Weber-Hauses einnehmen”, so Astrid Natus-Can. Da gibt es beispielsweise das Mehrgenerationenhaus, das nun in der zweiten Förderrunde mit den neuen Bereichen Alter und Pflege, Integration, ehrenamtliches Engagement und Dienstleistungen an den Start geht.

„Wir werden ja künftig das Mehrgenerationenhaus für die Region sein. Deshalb ist es wichtig, dass die Menschen unsere Angebote überall wahrnehmen können”, sagt Astrid Natus-Can. „Doch obwohl das Helene-Weber-Haus im Gegensatz zu dem Pendant in Aachen weiterhin vom Bund gefördert wird und nun als Mehrgenerationenhaus für die gesamte Städteregion fungiert, werden die Aachener Kollegen an speziellen Angeboten festhalten”, betont die Geschäftsführerin. „Sie werden vieles weiterlaufen lassen - aber eben nicht mehr unter dem Namen Mehrgenerationenhaus”, so Natus-Can.

Wie genau die Zukunft aussehen wird, das werden Gespräche zwischen den Mitarbeitern des Aachener und Stolberger Mehrgenerationenhauses in den kommenden Wochen zeigen.

Die neue Internetseite kommt genau im richtigen Augenblick. Denn fast zeitgleich mit der neuen Homepage kommt auch das neue Programm heraus, für dessen Angebote man sich bereits ab Montag, 5. Dezember, anmelden kann. Jetzt natürlich auch ganz einfach online.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert