Stolberg - Heiterer Abend mit Operetten im Kupferhof

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Heiterer Abend mit Operetten im Kupferhof

Letzte Aktualisierung:
s2_musi-bu
Sonja Mäsing (Sopran) und Susana Feige (Harfe) bestreiten nach dem Kinder- auch das Sonderkonzert des Stolberger Musiksommers.

Stolberg. Der Arbeitskreis des Stolberger Musiksommers lädt für Sonntag, 7. November, um 20 Uhr zu einem Sonderkonzert in den Kupferhof Rosental ein. Sonja Mäsing (Sopran) und Susana Feige (Harfe) - seit dem Kinderkonzert keine Unbekannten mehr in Stolberg - stellen ihre gesanglichen und instrumentalen Fähigkeiten in einem heiteren Operettenabend erneut unter Beweis.

Sonja Mäsing studierte Gesang an der Folkwang Musikhochschule in Essen bei Prof. Claudia Rüggeberg und privat bei Manfred Jung. Seit 2006 wird sie von Anna Reynolds unterrichtet.

Ständig erweitert sie ihr Können durch die Teilnahme an Meisterkursen namhafter Künstler wie zum Beispiel Helen Donath, Kurt Moll, Catarina Ligendza, Rudolf Jansen, Christa Pfeiler und Mirella Freni. Sonja Mäsing ist eine gefragte Konzertsängerin im In- und Ausland.

Ihre Kollegin Susana Feige begann im Alter von neun Jahren mit dem ersten Harfenunterricht und absolvierte ihr Studium zur Diplom Musikpädagogin und Konzertharfenistin an der Robert-Schumann Hochschule in Düsseldorf. Ein Zusatzstudium am königlichen Konservatorium Madrid und in Stuttgart sowie Meisterkurse bei bekannten Harfenisten setzten weitere Akzente in ihrer Ausbildung.

Ein ganz besonderes Anliegen ist ihr die Arbeit mit Kindern. Mittlerweile hat sie eine eigene große Harfenklasse als freiberufliche Harfenlehrerin in einer privaten Musikschule in Ratingen-Hösel. Als engagierte Musikerin in Orchestern und Kammermusikensembles widmet sich Susana Feige auch intensiv dem Zusammenspiel in kleineren Ensembles. Die Konzertharfe erklingt dabei in ungewohntem und daher besonders reizvollem Zusammenhang.

Das Duo „Arpa Vocale” (Harfe und Gesang) erfreut sich in verschiedenen Umfeldern großer Beliebtheit. Die beiden Künstler, die seit 2004 zusammen arbeiten, können auf ein breit gefächertes Programm zurückgreifen. Sie sind sehr kreativ und neugierig, lassen den Alltag vergessen und haben das richtige Gespür für die bekannten Werke aus Operetten wie „Die Fledermaus” von Johann Strauß, „Die lustige Witwe” von Franz Lehar oder „Der Vogelhändler” von Karl Zeller.

Karten zum Preis von 15 Euro bzw. 11 Euro ermäßigt für das Sonderkonzert in Stolberg gibt es ab sofort in der Bücherstube Stolberg.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert