Heinsberger Stadtrat vergibt Erdgaskonzession an Alliander

Von: wo
Letzte Aktualisierung:
Groß war der Andrang am spät
Groß war der Andrang am späten Mittwochnachmittag auf dem Heinsberger Rathausvorplatz: Der Stadtrat entschied am Abend über die Vergabe der Erdgaskonzession. Weit über 300 EWV-Belegschaftsmitglieder brachten die Sorge um ihre Arbeitsplätze zum Ausdruck. Foto: Petra Wolters

Heinsberg. So leise, wie sie eine Stunde vor Beginn der Stadtratssitzung vor das Rathaus gekommen waren, zogen weit über 300 Mitarbeiter der Stolberger EWV Energie- und Wasserversorgung GmbH, derzeit noch Betreiber des Heinsberger Gasnetzes, nach dem öffentlichen Teil der Sitzung wieder ab.

Drinnen beriet der Rat im nicht öffentlichen Teil über die neue Vergabe der Erdgaskonzession. EWV und die Heinsberger Alliander AG, bisher schon Heinsberger Stromnetzbetreiber, waren die Bewerber.

„Wir wollen weiter Erdgas in Heinsberg geben”, stand auf den weißen T-Shirts der Demonstranten. „40 Jahre EWV” oder „Warum?” hatten sie auf die Luftballons geschrieben, die in Grün und Weiß über dem Platz schwebten. Sonnenblumen sollten Optimismus verbreiten.

Und doch hatte Udo Becker, der die Aktion als stellvertretender Betriebsratsvorsitzender leitete, kein gutes Gefühl. „Der Zusammenhalt ist groß, und in dem Augenblick stehen alle hier zusammen. Aber die Vorzeichen stehen schlecht für uns.”

Dass man im Rat Alliander präferiere, sei schon durchgesickert. Die Vorahnung sollte sich bestätigen: In geheimer Abstimmung vergab der Rat die Konzession für die nächsten 20 Jahre an Alliander, wie Bürgermeister Wolfgang Dieder nach der Sitzung auf Anfrage erklärte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert