Handball: SSV erwartet am Sonntag Westwacht Weiden zum Derby

Von: schl
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Steht der Stolberger SV vor seinen vorerst letzten Spielen in der Handball-Oberliga? Derzeit sieht es zumindest fast so aus.

Die Mission Klassenerhalt droht zu scheitern. Nach der zweiwöchigen Spielpause in den Osterferien spricht nicht nur die Tabelle vier Spieltage vor Saisonende eine eindeutige Sprache. Mittlerweile ist auch der einstige Zweckoptimismus dem Prinzip Hoffnung gewichen.

„Wir haben es natürlich nicht mehr selbst in der Hand”, weiß SSV-Trainer Robert Teichert vor dem möglicherweise schon entscheidenden Derby gegen Westwacht Weiden am Sonntag um 18 Uhr in der Sporthalle des Goethe-Gymnasiums. Sollten die Red Devils auch gegen Weiden nicht gewinnen, könnte man endgültig für die Verbandsliga planen. „Aber wir werden in den letzten vier Spielen alles daran setzen und hoffen auf ein kleines Wunder”, gibt sich Teichert kämpferisch.

In Zahlen drückt sich das herbeigesehnte Wunder in fünf aufzuholenden Punkten aus, die den SSV vom Tabellenzwölften Bad Münstereifel (13:31 Punkte) trennen. Westwacht Weiden rangiert nur einen Zähler und einen Platz davor und befindet sich ebenfalls noch in Abstiegsgefahr. Ein „sehr kampfbetontes Spiel”, wie Robert Teichert das Hinspiel in Erinnerung hat, wird es dementsprechend auch diesmal wieder geben. Zumindest kann der Trainer auf seinen gesamten Kader zurückgreifen, um sich für die 41:42-Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren.

Nach dem Derby gegen Westwacht Weiden erwarten die Stolberger mit dem Lokalduell beim Tabellenletzten BTB Aachen und dem Spiel gegen Bad Münstereifel zwei weitere Spiele gegen direkte Konkurrenten. „Wir denken aber nur von Spiel zu Spiel”, will Robert Teichert keine überflüssigen Rechnungen anstellen.

Auch in Bezug auf seine persönliche Zukunft in Stolberg - Teichert löste erst vor der Saison den jetzigen sportlichen Leiter Guido Bartz als Trainer ab - blickt er nicht allzu weit in die Zukunft: „Wir gucken erst einmal auf die vier ausstehenden Spiele und werden dann etwas in diese Richtung vermelden. Es steht noch nichts fest.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert