Grünenthal schließt Werk in Stolberg

Von: kö
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Stolberg. Der Aachener Pharmahersteller Grünenthal will sich künftig nur noch auf Schmerzmittel konzentrieren und schließt deshalb ab 2012 sein Werk in Stolberg.

Das kündigte der Geschäftsführer der Grünenthal-Gruppe, Harald F. Stock, am Montag in Aachen an. In den vergangenen Jahren hatte Grünenthal bereit Stück für Stück des Unternehmens an den Standort in Aachen-Eilendorf verlagert.

In Stolberg sind aktuell noch 300 Mitarbeiter in der Produktion und in Resten der Verwaltung beschäftigt. Wie viele Personen von der Werksschließung betroffen sind, wollte Stock nicht sagen. Es gehe jetzt darum, mit dem Betriebsrat „eine sozialverträgliche Lösung zu finden”. Erste Zahlen könne man frühestens im Januar 2010 vorlegen. Künftig soll Stolberg nur noch Sitz der deutschen Vertriebsorganisation sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert