Stolberg - Gitarrist Joscho Stephan eröffnet den 17. Stolberger Musiksommer

CHIO-Header

Gitarrist Joscho Stephan eröffnet den 17. Stolberger Musiksommer

Letzte Aktualisierung:
musisom_bu
Begleitet wird Joscho Stephan beim Konzert in der Stolberger St.-Lucia-Kirche von Günter Stephan (l./Rhythmusgitarre) und Max Schaaf (r./Bass).

Stolberg. Besonders virtuos wird es auf dem ersten Konzert des Stolberger Musiksommers zugehen, denn für das Eröffnungskonzert am Sonntag, 9. Mai, konnte der Arbeitskreis den berühmten Gitarristen Joscho Stephan gewinnen. Er versteht es, wie kein Zweiter die Swing-Tradition eines Django Reinhardt fortzusetzen.

Das Besondere an der Musik Reinhardts war die Mischung aus drei verschiedenen Musikstilen: Er schuf aus dem schon gängigen New-Orleans-Jazz der 20-er Jahre, den französischen Walzern und der traditionellen Spielweise der Roma einen neuen Musikstil, den Gypsy-Swing. Diese authentische Form des europäischen Jazz mit ihrer charmanten Spielfreudigkeit und entspannten Gelassenheit kommt den überragenden technischen Möglichkeiten von Joscho Stephan sehr entgegen.

Neben rasenden Tempi sind es vor allem die mittleren bis langsamen Stücken, in denen Stephan außer seiner Virtuosität auch gefühlvolle, bluesige Passagen einfließen lassen kann. Immer wieder zaubert er neue Figuren und Skalen aus dem Hut, tanzt mit seinen nicht zu ermüdenden Fingern über das Griffbrett und gibt durch neue Wendungen dem Stück einen anderen Charakter.

Die Spannung liegt in der Kombination der verschiedensten musikalischen Elemente und Stilrichtungen sowie einem Tempo, das dem Trio neben musikalischer Kreativität ein Höchstmaß an technischem Können abverlangt. Begleitet wird Joscho Stephan von Günter Stephan an der Rhythmusgitarre und Max Schaaf am Bass.

Eintrittskarten (12 / 8 Euro ermäßigt) und Abos sind in der Bücherstube am Rathaus erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert