Stolberg/Kornelimünster - Gemeinde lädt zur Besichtigung der Bergkirche

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Gemeinde lädt zur Besichtigung der Bergkirche

Letzte Aktualisierung:

Stolberg/Kornelimünster. Die Propsteigemeinde St. Kornelius lädt zu einer Besichtigung der Bergkirche St. Stephanus ein. Sie findet am Samstag, 17. Mai, statt. Die Öffnungszeit ist von 15 bis 17 Uhr. Die Besichtigung ist kostenfrei; Spenden sind selbstverständlich willkommen.

Die Bergkirche St. Stephanus war bis 1802 die Pfarrkirche des so genannten Münsterländchens, also des Gebietes von Kornelimünster mit den umliegenden Ortschaften. Sie liegt auf einem Bergrücken oberhalb der ehemaligen Abteikirche. Im 12. Jahrhundert. wird sie zum ersten Mal erwähnt, ihr Ursprung liegt jedoch wesentlich früher, denn schon in der Römerzeit war der Ort, auf dem sie steht, ein wichtiger strategischer Punkt. Unten im Tal der Inde kreuzten sich zwei römische Heerstraßen, von denen die eine von Jülich nach Dinant, die andere von Aachen in die Eifel führte.

Untersuchungen während der Ausgrabungsarbeiten in den Jahren 1975/1976 haben ergeben, dass unter dem Boden des Turmes seit dem ersten Jahrhundert nach Christi Geburt kein Bewuchs feststellbar ist. In der Literatur wird daher häufig an dieser Stelle ein römischer Wachturm vermutet. Im neunten und zehnten Jahrhundert entstand ein durch Ausgrabungen nachgewiesener Kirchenbau mit auffallend großer Westanlage, von dem sowohl die Krypta als auch noch aufgehendes Mauerwerk des Turmes erhalten sind.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert