Für die Stolberg-Touristik bricht in den neuen Räumen auch eine neue Ära an

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
touristik-bu
Mehr Platz: Die Mitarbeiterinnen der Stolberg-Touristik gehen in ihren neuen Räumen direkt an die Arbeit. Foto: D. Müller

Stolberg. Fast zwei Jahre dauert die erfolgreiche Arbeit der Stolberg-Touristik nunmehr an. Immer vielfältiger und umfangreicher wurden die Angebote und damit die Tätigkeit des Teams um Barbara Breuer und Susanne Diederich, die von stetig steigendem Interesse seitens der Touristen und Stolberger Bürger berichten.

„An Spitzentagen besuchen bis zu sechzig Personen unser Büro. Die Anfragen per Telefon und E-Mail sind meist noch zahlreicher. Wir verzeichnen einen regelrechten Boom, was Buchungen für die Stadtführungen betrifft, und wir haben mehr als 5000 Stück der Stolberger Image-Broschüre ausgegeben”, berichtet Diederich.

Um den Aufgaben und den Anforderungen der positiven Entwicklung gerecht zu bleiben, verändert sich auch die Stolberg-Touristik. Ein Schritt in das neue touristische Zeitalter der Kupferstadt im Aachener Land ist der Umzug des Teams aus dem EWV-Gebäude in die Räumlichkeiten gegenüber, die am Tag der Deutschen Einheit eröffnet wurden. Hell und freundlich gestaltet ist das neue Tourismus-Büro in der Zweifaller Straße 5; der großzügige Raum ist repräsentativ und zweckmäßig gleichermaßen. Eine Fülle von Broschüren und Plakaten steht den Besuchern zur Verfügung und in Vitrinen werden Souvenirs aus Stolberg und der Eifel angeboten, wie zum Beispiel Kappen oder Hosenträger.

„Wir wollen unser Angebot noch durch die gesamte Produktpalette des Eifel-Shops erweitern und auch für typische Produkte aus der Region wie Tabac Original oder Monschauer Senf werben”, erläutert Barbara Breuer, die betont, diese Produkte nur ausstellen und nicht verkaufen zu wollen, um den hiesigen Händlern keine Konkurrenz zu machen.

Ein Highlight des neuen Büros ist der Messestand, an dem man Eintrittskarten, die über „Ticket Online” vertrieben werden, erwerben kann. Hotelbuchungen sollen künftig zentral möglich und der Internet-Auftritt der Stolberg-Touristik noch in diesem Jahr online sein.

An Bewährtem festhalten

„Es ist eine neue Ära”, beschreibt Diederich. „An bewährten Touristenattraktionen halten wir fest, versuchen aber gleichzeitig das Stolberger Angebot um neue interessante Komponenten erweitern.” Im Oktober können Pilzsammler ihre Ernte samstags und sonntags von 14 bis 15 Uhr von einer Pilz-Sachverständigen begutachten lassen, um den Verzehr von giftigen Exemplaren auszuschließen. Der Halloween-Lauf wirft seinen gruseligen Schatten voraus und für den Dezember plant die Stolberg-Touristik erstmalig eine Kunst- und Kulturführung, an deren Ende eine Krippen-Ausstellung im alten Rathaus steht. Des Weiteren wird das Team sich aktiv an der Planung des Weihnachtsmarkt-Programms auf dem Burggelände beteiligen.

Barbara Breuer wünscht sich, um weiterhin effektiv und erfolgreich arbeiten zu können, auch personale Veränderungen im nächsten Jahr und sieht klare Vorteile in der Einstellung von zwei Halbtagsbeschäftigten, statt von - wie bisher - vier 400-Euro-Kräften.

Sie stellt allerdings klar, dass niemand gekündigt werde: „Die vier Mitarbeiter hatten Zeitverträge für zunächst ein Jahr. Diese wurden dann um ein weiteres Jahr verlängert und die Beschäftigungsverhältnisse laufen zum 31. Dezember diesen Jahres vertragsgemäß aus”, erklärt die Leiterin der Stolberg-Touristik.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert