Fünf Schulen geben kleine Kostproben des Kindertheaters

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
5690088.jpg
Am Donnerstagabend hatten die Hermannschüler ihre erste Aufführung, heute um 10 Uhr folgt die zweite. Gezeigt wird das Stück mit dem mysteriösen Titel „IKGB??!!“. Foto: Tim Griese

Stolberg. Fünf Schulen nehmen am 24. Schüler-Theater-Festival teil. Was die Zuschauer in diesem Jahr erwartet, präsentierten die Nachwuchsschauspieler am Dienstag bei jeweils rund zehnminütigen Kostproben in der Aula der Mausbacher Realschule.

Durch den Abend führte die stellvertretende Bürgermeisterin Hildegard Nießen: „Es ist immer wieder toll zu sehen, mit welcher Begeisterung Kinder ihre Rollen ausfüllen und wie viel Spaß sie dabei haben“, freute sie sich zu Beginn – und behielt Recht: Die Spielfreude der Schüler war tatsächlich beeindruckend.

Vor rund 100 Zuschauern sorgte die OGGS Breinig für den Start der Auftaktveranstaltung, zunächst mit einem Lied, in dem der Chor die Liebe zur Erde besang, dann mit einem Ausschnitt aus dem Theaterstück „Blue, Blacky und Neon – Drei Regentropfen auf Welt­reise“. Darin bekommen die Tropfen es mit den Maschinenschrottmonstern zu tun, die laut scheppernd und mit selbstgestalteten Metallhelmen gruselig dargestellt wurden. Das komplette Stück präsentieren die Schüler am 6. Juli um 12 Uhr in der Sporthalle Breinig.

Drei Tage zuvor ist der große Moment für die Schüler der OGGS Gressenich gekommen. Sie stellen am 3. Juli um 15 Uhr im Feierraum der Schule das Stück „Irma hat so große Füße“ vor. Dort geht es um eine kleine Hexe, die wegen ihrer ziemlich großen Füße gehänselt wird und in dem Mädchen Lore, das aufgrund seiner Segelohren ebenfalls ihre Probleme hat, eine Freundin findet. Mit spitzen Hüten, grünen Haaren, glitzernden Kostümen sowie Besen und Schrubbern als Fluggeräten hatten sich die Kinder viel Mühe mit der Ausstattung gemacht und lieferten einen neugierig machenden Vorgeschmack aufs Gesamtpaket ab.

Schon am Donnerstagabend und heute um 10 Uhr zeigen die Schüler der Hermannschule das Stück mit dem mysteriösen Titel „IKGB??!!“, das für eine proppenvolle Bühne sorgen wird. Die Mädchen aus verschiedenen Kulturen gründen einen geheimen Club, um mehr über die unterschiedlichen Herkünfte zu erfahren, und wollen in Trachten zur Schule kommen.

Astrid Lindgren stand Patin für die Aufführung der OGS Bischofstraße, die „Michel in der Suppenschüssel“ zeigt. Dass es dabei viel zu lachen geben und ordentlich zur Sache gehen wird, stellten die jungen Schauspieler in Mausbach anhand der Szene unter Beweis, in der Michels Kopf im Suppentopf steckenbleibt und alle am reich gedeckten Tisch den Atem vor Schreck anhalten. Das ganze Stück präsentiert die OGS am 2. Juli um 18 Uhr in den Räumen an der Bischofstraße.

Das Schwarzlicht-Theater der Realschule Mausbach präsentierte zum Abschluss der Kostproben einen Ausschnitt aus seinem Programm „Zirkus UV“. In völliger Dunkelheit zeigten die Künstler in neonfarbenen Kostümen Akrobatisches und machten Lust auf mehr. Von der faszinierenden Inszenierung überzeugen kann sich jeder am 17. Juli um 15 Uhr in der Realschule. Bei allen Aufführungen ist der Eintritt frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert