Radarfallen Blitzen Freisteller

Freundeskreis will Kontakte intensivieren

Von: Toni Dörflinger
Letzte Aktualisierung:
dö-hartzfoto26
Blick vom Schloss auf Stolberg im Harz: Im Oktober soll der romantische Harzort wieder zum Kupferstädter Reiseziel werden. Foto: T. Dörflinger

Stolberg. Auch 20 Jahre nach der Gründung der Städtepartnerschaft zwischen dem rheinischen und dem Harzer Stolberg stoßen gegenseitige Besuche nach wie vor auf großes Interesse.

Innerhalb von zwei Jahrzehnten haben sich auf sportlicher, gesellschaftlicher und touristischer Ebene zahlreiche Kontakte und Initiativen entwickelt.

So war es für Willi Engels und Klaus Friedrich Kratz kein Problem, als sie Mitte Januar zur weiteren Vertiefung der bestehenden Kontakte zur Gründung eines Freundeskreises aufriefen.

Wie Willi Engels bestätigte, erklärten sich auf Anhieb 22 Stolberger bereit, dem „Freundeskreis Stolberg-Harz” beizutreten und ihr Engagement dem weiteren Ausbau der Partnerschaftsarbeit zur Verfügung zu stellen.

Einigkeit herrschte auch bei der Besetzung der beiden zu vergebenden Posten. So wurde Willi Engels zum Sprecher und Klaus Friedrich Kratz zum Geschäftsführer des neuen Freundeskreises gewählt.

Um die für den Oktober geplante Busreise nach Stolberg/Harz vorzubereiten, traf man sich jetzt gemeinsam mit Bürgermeister Ferdi Gatzweiler und Walter Wahlen von der Abteilung für Innere Angelegenheiten und Organisation im Rathaus. Immer dann, wenn die Hilfe der Verwaltung benötigt wird, sollen Gatzweiler und Wahlen als Kontaktpersonen fungieren.

Per Bus in den Harz

Die Hilfe der Verwaltung ist beispielsweise gefragt, wenn es am Freitag, 1. Oktober, per Bus in den Harz gehen soll, um den Tag der Einheit zu begehen. Zur Tradition gehört es nämlich, dass der Einheitstag im Wechsel in der jeweiligen Partnerstadt stattfindet.

In diesem Jahr ist Stolberg/Harz an der Reihe und lädt die hiesigen Stolberger anlässlich der Wiedervereinigung zum Besuch der romantischen Harzstadt ein. Um den Rheinländern die Reise in den Harz zu erleichtern, hat der „Freundeskreis Stolberg/Harz” eine dreitägige Bustour organisiert. 70 Plätze werden zur Verfügung gestellt. Die Übernachtung erfolgt in örtlichen Hotels und Pensionen.

Als Programmpunkte sind unter anderem eine Stadtführung, ein bunter Abend, die Einheitsfeier auf dem Schloss - inbegriffen ist eine Schlossführung - und ein Besuch der kürzlich wiedereröffneten Schlosskapelle und das traditionelle Vergleichsschießen geplant. Wer an der Harzfahrt teilnehmen möchte, kann sich im Rathaus ab sofort telefonisch bei Iris Haas und Christa Berzborn anmelden.

Anmeldeschluss ist Sonntag, 30. Mai. Da die Nachfrage erfahrungsgemäß sehr groß ist, wird eine umgehende Anmeldung empfohlen. Die Plätze werden nach dem Zeitpunkt der Anmeldung vergeben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert