Frauenunion: Neu strukturiert und wieder aktiv

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Viel Zuspruch gab es für die Damen der Stolberger Frauenunion anlässlich der ersten Mitgliederversammlung nach den vorgezogenen Neuwahlen im November vergangenen Jahres.

Die FU-Kreisvorsitzende Josefine Lothmann würdigte die Arbeit des Kupferstädter Vorstands um Edith Nolden: „Es freut mich, dass es in Stolberg eine so präsente Frauenunion gibt.”

Auch Stadtverbandsvorsitzender Tim Grüttemeier betonte, der Schritt der Neustrukturierung innerhalb der FU sei richtig gewesen. Er dankte den Frauen für die Hilfe beim Wahlkampf und warb dafür, die „wahlfreie” Zeit nun für die Beschäftigung mit politischen Themen zu nutzen.

Ebenfalls Gast auf der Versammlung war die Europaabgeordnete Sabine Verheyen. Sie referierte zum Thema „Kinderschutz im Internet” und stand anschließend für Fragen und Diskussion zur Verfügung. Die rege Beteiligung der Anwesenden zeigte, dass diese europäische und weltweite Problematik die Menschen vor Ort besonders bewegt.

Fahrt zum Düsseldorfer Landtag

Anschließend bestätigte die Vorsitzende Nolden mit ihrem Tätigkeitsbericht das Bild einer aktiven FU in der Kupferstadt.

So erfolgte zum Beispiel im Januar dieses Jahres eine gemeinsame Fahrt mit der Kreis-FU zum Düsseldorfer Landtag. Auf dem Familienfest der AWO Stolberg war die FU mit einem Waffelstand und Kinderflohmarkt vertreten, und die Frauen konnten 530 Euro zu Gunsten des Projektes „Mieki” (Mittagessen im Kindergarten) übergeben.

Nach einem Infoabend zum Thema „Kinder und Jugendliche” mit einer Präsentation über das Agnesheim wurden in Münsterbusch die beiden Außenwohngruppen des Heims besucht. Ein weiterer von der FU veranstalteter Infoabend widmete sich dem „Wiedereinstieg in das Berufsleben”.

Das Ziel der Fahrt zum Weihnachtsmarkt, die vergangenes Jahr nach Köln führte, soll übrigens im nächsten Jahr Brüssel sein: Sabine Verheyen lud die Stolberger FU auf einen Besuch in das Europäische Parlament ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert