FH-Studenten büffeln nicht, sie fliegen

Von: Carolin Kruff
Letzte Aktualisierung:
Hoch hinaus: Ziel der zweiwöc
Hoch hinaus: Ziel der zweiwöchigen „Summer School” war, dass jeder Teilnehmer eigenständig ein Segelflugzeug steuern kann. Das hat ganz offensichtlich geklappt. Fortsetzung folgt 2012.

Stolberg-Mausbach. Ob Berlin, New York oder Paris - „Summer Schools” werden mittlerweile in allen Metropolen der Welt angeboten. Aber wer ahnt schon, dass sich auch Mausbach in die Reihe dieser bekannten Größen einreihen kann?

Dieses Jahr fand auf dem Flugplatz Diepenlienchen bereits zum zweiten Mal eine deutschlandweit einzigartige „Summer School” statt.

Zwei Wochen lang haben 24 Studenten des Fachbereichs Luft- und Raumfahrtechnik der Fachhochschule (FH) Aachen gelernt, wie man ein SegePlflugzeug fliegt - Praxis statt Theorie, Steuern statt Büffeln. Professor Peter Dahmann, Dekan des Fachbereichs Luft- und Raumfahrt, hat das Projekt ins Leben gerufen: „Es ist wichtig, dass unsere Studenten nicht nur theoretisches Wissen vermittelt bekommen. Das Segelfliegen gibt ihnen eine Ahnung davon, womit sie sich während des Studiums überhaupt beschäftigen.”

Bereits im vergangenen Jahr hat Dahmann die erste Summer School dieser Art initiiert, ebenfalls mit dem Luftsportverein Stolberg, der den Flugplatz Diepenlienchen bereits seit mehr als 50 Jahren nutzt und für dieses Projekt zur Verfügung stellt. „Dieser Flugplatz bietet die besten Voraussetzungen. Am Eifelrand gelegen, besitzt er eine einmalige geographische Lage, außerdem herrscht hier eine sehr familiäre Atmosphäre”, erklärt Dahmann. So boten Vereinsmitglieder und sechs Fluglehrer ehrenamtlich ihre Unterstützung an. Auch zahlreiche Zuschauer sammelten sich jeden Tag am Rande des Flugplatzes.

Das Ziel der zweiwöchigen Flugschule bestand darin, dass alle teilnehmenden Bachelor-Studenten zum Ende der Veranstaltung eigenständig ein Segelflugzeug fliegen können. Was 2010 als Pilotprojekt begann, hat sich 2011 zu einer anerkannten Veranstaltung der FH Aachen entwickelt.

Für die Teilnahme wurden erstmalig sogenannte Credit Points im Bereich „Soft Skills” vergeben. Bei den Studenten kam diese Veranstaltung sehr gut an: „Zwar hat das Wetter so gut wie nie mitgespielt, aber es war trotzdem ein super Erlebnis.Das Fliegen praktisch selber zu erleben, war eine tolle Erfahrung”, sagte ein Student. Für 2012 ist die Summer School, natürlich, wieder auf Diepenlienchen eingeplant.

Schnupperkurse noch bis Ende Oktober

Der Luftsportverein ist wieder mit von der Partie bei der Stolberger Stadtparty; am zweiten September-Wochenende präsentiert sich der Klub auf der Wiese Frankental.

Von Anfang März bis Ende Oktober werden auf Diepenlienchen regelmäßig Schnupperkurse angeboten. Interessierte müssen mindestens 14 Jahre alt sein. Weitere Informationen unter www.l-v-s.com.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert