FDP will Schützen Vertrag kündigen

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Wenn die Schützenbruderschaft in der Zweifaller Grundschule nicht mehr ihren Schießsport ausüben kann, können wir als Stadt den Vertrag auch kündigen”, sagte Montagabend Bernd Engelhardt beim Ortsparteitag der FDP im Hotel Stadthalle.

Der Fraktionsvorsitzende unterstrich die Haltung der Liberalen, der Bruderschaft nicht die Blockhütte am Sportplatz Brändchen zur Verfügung stellen zu wollen.

Zur Gegenfinanzierung des neuen Sportplatzes Dörenberg sei mit den Fußballern eine Einnahme aus der Vermarktung des Zweifaller Sportgeländes vereinbart worden.

Dass die Stadt jetzt für die Umsiedlung der Schützen Geld ausgeben und damit eine Vermarktung zumindest erschweren würde, „können wir uns nicht leisten”, so Engelhardt. Die Schützen müssten selbst sehen, wo sie einen Schießstand fänden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert