bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Eröffnungsbilanz des NKF-Haushalts nicht vor Frühjahr 2012

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Bis September sollen alle Bestandteile der Eröffnungsbilanz des städtischen NKF-Haushalt zum 1. Januar 2009 zur Prüfung beim Amt für Prüfung und Beratung (APB) vorliegen.

Das sicherte Kämmerer Dr. Wolfgang Zimdars jetzt in der Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses zu. Zwei Komponenten mit einem Umfang von 19 Aktenordnern wurden bereits dem APB überreicht. Zahlreiche weitere werden folgen. Die größten Arbeiten an der Eröffnungsbilanz seien abgeschlossen; sukzessive werde die Kämmerei die einzelnen Bestandteile dem Kontrollorgan des Stadtrates vorlegen.

Mit diesem Schritt bis Ende September ist der Stadtrat aber noch weit entfernt von einem Beschluss über die Eröffnungsbilanz, betonten ebenso Dr. Zimdars wie APB-Leiter Ralf Glantschnig. „Wir können noch nicht abschätzen, welchen zeitlichen Umfang die Prüfung einnehmen wird”, sagte Glantschnig. Dies hänge auch von der Art der zur Verfügung gestellten Dokumentationen ab. Im Vorgriff hatte sich das APB bereits die Zustimmung eingeholt, gegebenenfalls auch auf eine externe Beratung zurückgreifen zu dürfen. Hat das APB die Unterlagen zur Eröffnungsbilanz geprüft und alle Nachfragen geklärt, müsse die Bilanz noch von einem Wirtschaftsprüfer testiert werden. Vor dem Frühjahr 2012 werde der Stadtrat nicht dazu kommen, einen Beschluss über die Eröffnungsbilanz 2009 zu fassen. Mit diesem Zeitrahmen liege Stolberg durchaus im Durchschnitt der Kommunen, unterstrich der Kämmerer.

Die Fraktionen hatten zuvor mehrfach die Fertigstellung der Eröffnungsbilanz angemahnt, um einen besseren Überblick über die tatsächliche Finanzlage der drohend überschuldeten Stadt zu erhalten. Nach Einschätzung des Kämmerers werde es dadurch aber nicht zu gravierenden Abweichungen zu den vorläufigen Daten kommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert