Englischer Saxophon-Virtuose wird in Breinig ins rechte Licht gerückt

Letzte Aktualisierung:
saxo-bu
Eine Faszination für Auge und Ohr: Saxophonist Ean Gidmann wird beim Konzert in St. Barbara 50 farbigen Mulitifunktionsscheinwerfer ins rechte Licht gesetzt.

Stolberg-Breinig. Im vergangenen Jahr war das Angelus-Trio mit seinem Konzertabend „Musikalische Licht-blicke” in Breinig zu Gast und hat viele Besucher mit einer Mischung aus Licht und Musik begeistert. Leider hat sich das Trio, das damals in Breinig zu Gast war, getrennt und konzertiert in dieser Originalbesetzung nicht mehr.

Der Saxophonist Ean Gidman, der beim Konzert des Angelus-Trios die Besucher zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss, kommt jetzt am Freitag, 14. Januar, um 19.30 Uhr (Einlass: 19 Uhr), mit einem Soloprogramm in die Pfarrkirche St. Barbara in Breinig.

In seinem Programm „Music Of The Light. Eine Faszination für Auge und Ohr” setzt er 50 farbige Mulitifunktionsscheinwerfer ein, die - musikalisch feinfühlig abgestimmt - den Kirchenraum in außergewöhnlichem Glanz erstrahlen lassen. Während des Konzertabends musiziert Gidman mit seinen drei Saxophonen und seiner Querflöte und nimmt als Musiker und Redner gleichermaßen die Gäste mit auf eine musikalische Reise.

Händel, Dvorcak und Bocelli

Mit Werken von Händel und Dvorcak, aber auch Sarah Brightman, Andrea Bocelli oder Josh Groban lässt er die Grenzen zwischen Klassik und Moderne fließen. Gefühlvolle Interpretationen bekannter Meisterwerke werden mit Improvisationen gekonnt ergänzt und durch das Licht perfekt in Szene gesetzt.

Die Musik, die Ausstrahlung des englischen Saxophon-Virtuosen und seine wunderbare Musik haben an vielen Konzertabenden die Besucher gefesselt. „Wahnsinnig schön. So etwas habe ich noch nie erlebt.”, war eines der schönsten Komplimente von einem Konzertbesucher. Die Kölnische Rundschau schrieb dazu: „Sein musikalisches Können am Saxophon gleicht einer Liebeserklärung.”

Der Eintritt ist frei. Nach dem Konzert wird um eine angemessene Spende gebeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert