Stolberg - Eine letzte Schicht für die Steinbachstraße

AN App

Eine letzte Schicht für die Steinbachstraße

Von: Esther Kellen
Letzte Aktualisierung:
straßenbau-bild
Am Wochenende werden die letzten Arbeiten an der Steinbachstraße in der Atsch abgeschlossen.

Stolberg. Es wird viel gebaut in Stolberg. So will die Stadt den aufgetretenen Straßenschäden an mehreren Orten Herr werden. Schon weit gediehen ist dabei die Baustelle an der Steinbachstraße, wo am Samstag die letzte Teerschicht das neue Straßenbild komplettieren wird.

Bis zur Vollendung der Straße gab es insgesamt vier Baumaßnahmen, denn es waren gleich mehrere Probleme festgestellt worden. Neben dem maroden Fahrbahnbelag im bebauten Bereich von der Würselener Straße bis „Am Wald” bedurfte auch der Teer des nicht angebauten Bereiches vor den Gewerbebetrieben im unteren Bereich der Steinbachstraße dringend einer Erneuerung. „Da wir als Stadt dort jedoch keine Anliegerbeiträge erheben konnten, war zunächst nur eine Sanierung geplant, berichtet Fachbereichsleiter Josef Braun.

Die anliegenden Gewerbebetriebe machten sich jedoch für eine Erneuerung der Fahrbahndecke in ihrem Bereich stark und waren bereit, die Hälfte der Baukosten zu übernehmen. Es wurde jedoch eine preisgünstigere Variante als im oberen Teil der Straße beschlossen. Denn im Wohnviertel wurde die gesamte alte Fahrbahn bis zum Bürgersteig komplett entfernt und eine neue, 65 Zentimeter dicke Teerschicht aufgetragen. Im Gewerbegebiet wurde der Straßenbelag durch Hocheinbau repariert, was lediglich eine zehn Zentimeter hohe Grundschicht und eine vier Zentimeter messende Deckschicht nötig machte.

Am Samstag wird nun in beiden Teilbereichen der Straße die letzte Asphaltschicht aufgetragen, deshalb wird die Steinbachstraße für den Verkehr komplett gesperrt. „Wir haben den Termin mit den Anwohnern und den Gewerbebetrieben abgesprochen, damit es möglichst wenige Behinderungen gibt”, erklärt Braun.

Bei jeder Baumaßnahme an einer Straße werde auch der Kanal kontrolliert, um zu verhindern, dass wenig später weitere Baumaßnahmen fällen werden könnten. Das war auch in der Steinbachstraße der Fall, wo tatsächlich Mängel am Kanal festgestellt und behoben wurden. „Im bebauten Gebiet wurde der Kanal komplett erneuert”, so Braun.

Der vierte Bauabschnitt stellte sich dann als sehr erfreulich heraus: „Der Kreis teilte uns mit, dass ein neuer Radweg in der Steinbachstraße geplant sei. Dieser werde zu 70 Prozent vom Kreis bezahlt”, berichtet Braun. Das passte gut ins Baugeschehen und deckte sich auch mit den Wünschen der Bürger, die dort gerne mit dem Fahrrad unterwegs sind. Nun gibt es also neben der neuen Fahrbahn auch einen Fahrradweg, der die Straße noch mehr aufwertet.

Auch auf dem Donnerberg wird gebaut. Hier ist die Baumaßnahme allerdings noch am Anfang. Zwischen Michaelstraße und Erikaweg sind bisher nur die Vorbereitungen zum Straßenbau getroffen worden. Auch hier wurde der Kanal schon erneuert, die Asphaltierung wird jedoch noch mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Dies liegt vor allem daran, dass die Straße runderneuert wird - inklusive Bürgersteig.

Eine ganz andere Baustelle betreibt die RWE derzeit auf dem Donnerberg. Dort wurden Holzgestelle aufgestellt, die zum Auffangen von Starkstromleitungen dienen. Denn die alte 35-KV-Anlage, die sich über die Wohngebiete spannt, wird demontiert. Sie ist überflüssig geworden, weil nun ein unterirdisches Kabel der Umspannanlage Stolberg die Stromversorgung sicherstellt. So müssen keine langen Strecken mehr mit überirdischen Kabeln überbrückt werden. Einen Vorteil bietet dies auch für die Anwohner: Die Strommasten werden ebenfalls abgebaut, sobald alle Stromleitungen demontiert sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert