Radarfallen Blitzen Freisteller

Ein weiteres Stück große Literatur „made in Stolberg”

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
Autor Dietmar Sous liest aus s
Autor Dietmar Sous liest aus seinem 13. Buch „Sweet about me” im Rahmen von „Treffpunkt Bibliothek” in der Stadtbücherei. Foto: D. Müller

Stolberg. Seine Lehrerin in der Grundschule sei schockiert gewesen, als ihr klar wurde, dass Dietmar Sous wie so viele Schüler am Breiniger Berg ausschließlich seine Muttersprache „Platt” beherrsch­te, verriet der Autor den Gästen in der Stadtbücherei.

Nach einer kurzen Vorstellung seiner Person las der inzwischen des Hochdeutschen mächtige Schriftsteller im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek” aus seinem mittlerweile 13. Buch „Sweet about me”.

Dietmar Sous Roman beginnt mit einer Fahrt in den Herbsturlaub an der holländischen Küste, wobei der Erzähler den Lesern durch Rückblicke Gelegenheit gibt, am Familienleben der Protagonisten teilzuhaben.

Sanfter Humor, liebevolle Ironie

Im Zusammenhang mit der skurrilen Begegnung des Musikjournalisten und dem verhassten „Rock-Eunuchen” Chris de Burgh steht die romantische Episode des Kennenlernens seiner heutigen Frau Betty. Aus der Ehe resultiert die Tochter Maya, die in ihrer Kindheit schon mal wegen militanten Vegetarismus bestraft werden musste. Mit viel sanftem Humor und liebevoller Ironie zeichnet Sous das familiäre Zusammenleben als ein Bild der Idylle. Die detaillierte Betrachtung des alltäglichen Wahnsinns bringt vieles an den Tag, aber eines schwebt über allem: Glück. Am Ferienort angekommen, bringt der Erzähler in „Sweet about me” es auf den Punkt: „Kaum eine Wolke am Himmel, das Meer und das Leben waren schön.”

Doch ein kleiner Anlass hat eine große ungeahnte Wirkung, und es kommt zur Katastrophe, zu einem für die kleine Familie größten anzunehmenden Schicksalsschlag.

Die kläglichen teils aber auch gewagten Versuche, zum „normalen” Leben zurückzukehren, scheitern nicht nur: Sie münden in einer nicht vorhersehbaren weiteren Katastrophe, einem blutigen Akt der Gewalt und Verzweiflung. Die Handlung in „Sweet about me” wirkt organisch, wie gewachsen, und nicht wie vom Autor konstruiert, und Dietmar Sous ist es brillant gelungen, die Tragik des hoffnungslos zerbrechenden Glücks zu thematisieren und zugleich auf hohem Niveau zu unterhalten. Er überlässt den Leser weder dem Voyeurismus noch dem fatalistischen Schwermut - schafft es stattdessen, mit der Tragödie intelligent und kurzweilig zu amüsieren.

Mal schmunzelt man sentimental, lächelt rührselig oder lacht schallend, während man von tiefer Melancholie erfüllt ist. Diese gekonnte Gratwanderung, die vielen kleinen Geschichten in der großen, die ansprechenden Charaktere, der sprachliche Stil und vieles mehr zeichnen „Sweet about me” von Dietmar Sous als große Literatur „Made in Stolberg” aus.

Bei den Gästen in der Stadtbücherei hinterließ die Autorenlesung einen bleibenden Eindruck, da sie einerseits den vorgetragenen Kostproben aus dem Roman und andererseits dem natürlichen Charme des locker und sympathisch auftretenden Schriftstellers erlagen. Die nächste Möglichkeit, den Autor und sein aktuelles Buch kennenzulernen, gibt es im Zinkhütter Hof bei der neunten Museumsnacht.

„Treffpunkt Bibliothek” und „Sweet about me”

Die Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek” in der Stolberger Stadtbücherei wird am heutigen Dienstag fortgesetzt. Um 16 Uhr heißt es an der Frankentalstraße 3 „Mama Muh liest”. Das „Bilderbuchkino und mehr” für Kinder ab vier Jahren ist kostenlos.

„Sweet about me” von Dietmar Sous ist im Knaus Verlag erschienen (gebunden, 192 Seiten, ISBN: 978-3813504552). In der neunten Stolberger Museumsnacht am Samstag, 3. November, liest der Autor daraus um 20.15 Uhr in der Aula des Forums Zinkhütter Hof.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert