Ein Aldi neben Rewe in Gressenich?

Von: jül
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Gressenich. Noch setzt sie „auf die Einsicht der Politiker”, aber Monika Lück arbeitet auch bereits an einem alternativen PlanB, um die Nahversorgung in Gressenich weiter zu sichern.

Denn die sieht Lück gefährdet, wenn in Mausbach die „große Lösung” - Verbauchermarkt und Aldi - weiter verfolgt werde. Eine Ansicht, die bisher 800 Gressenicher mit ihren Unterschriften unterstützt haben. „In beiden Orte soll es eine ausreichende Nahversorgung geben”, kontert Lück wiederum dem Gressenicher Ratsherrn Axel Wirtz (MdL), der ihr entgegnete, sie wolle die Mausbacher zu Bürgern zweiter Klasse machen.

Die „kleine Lösung” ohne Discounter würde die Versorgung in Mausbach sichern und in Gressenich erhalten, prognostiziert Lück und appelliert an die Politik. Die hatte sich zwar per Grundsatzbeschluss bereits mehrheitlich für die „große Lösung” entschieden, aber das Verfahren zur Schaffung von Baurecht läuft noch.

Für den Fall, dass sich keine Mehrheit für ein Abspecken in Mausbach finden lässt, arbeitet Monika Lück bereits an einem „PlanB”. Und der sieht die Ansiedlung einer Aldi-Filiale in Gressenich vor. Ein Gelände nahe dem bestehenden Rewe-Verbrauchermarkt ist ins Auge gefasst, und Vorgespräche bei der Verwaltung hätten ergeben, dass dort in aller Schnelle ein Discountmarkt errichtet werden könnte, sagt Monika Lück: „In jedem Fall schneller als in Mausbach”.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert