Stolberg - DRK will keine Verbrauchskosten zahlen

DRK will keine Verbrauchskosten zahlen

Von: dö
Letzte Aktualisierung:
Goldjubilar Hans-Dieter Spiert
Goldjubilar Hans-Dieter Spiertz (3. v. l.) wird vom neu formierten Vorstand - Hans-Josef Siebertz, Kai Bulley, Jochen Stiemert und Andreas Smyra (v. l.) - in die Mitte genommen. Foto: T. Dörflinger

Stolberg. Hans-Josef Siebertz ist alter und neuer Vorsitzender des DRK Stolberg. Der 58-jährige Bankkaufmann und Diplom-Sozialpädagoge vereinigte 40 von 41 abgegebene Stimmen auf sich vereinigen: Siebertz nimmt damit seine vierte Amtszeit in Angriff.

Neben Wahlen zum Vorstand standen Berichte, die Ehrung langjähriger Mitglieder sowie Berichte auf dem Programm der Jahreshauptversammlung.

Während Siebertz den Blick auf die erfolgreich durchgeführten Blutspendetermine, das Integrationspojekt „Jump” und die Jugendrotkreuzarbeit inklusive der Schulranzenaktion richtete, informierten Günter Kloubert (Breinig) und Kai Bulley (Mitte) über die Aktivitäten ihrer Bereitschaften: So teilte Kloubert mit, dass die Breiniger Rotkreuzler unter anderem mehrere Erste-Hilfe-Lehrgänge, Betreuungsdienste bei Veranstaltungen und ein Zeltlager in Monschau durchgeführt haben sowie an zahlreichen Schulungen und Fortbildungsmaßnahmen teilgenommen haben.

Die aktuelle Diskussion um die Kostenbeteiligung der Wohlfahrts- und Sozialverbände an den genutzten Räumlichkeiten der Stadt - auch das DRK soll sich an den Kosten beteiligen - nutzte Siebertz für eine Stellungnahme: „Wir sind nicht dazu da, die verfehlte Finanzpolitik der Kommune zu legitimieren und Teil der Konsolidierung zu werden. Wir erwarten hingegen Wertschätzung von den Verantwortlichen in unserer Stadt und nicht die Heranziehung zu Gebühren und Kostenerstattungen”, so der DRK-Vorsitzende. Denn das DRK erfülle staatliche und kommunale Aufgaben.

Dank sagte Siebertz dem bisherigen Kassierer Walter Wahlen und dem bisherigen Geschäftsführer Stephan Beckers, die nach 16- bzw. 13-jähriger Vorstandsarbeit der „Chefetage” auf Wiedersehen sagen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert