Freizeittipps Freisteller

Die Zeit steht still beim Liederabend in St. Stephanus

Letzte Aktualisierung:
14820452.jpg
Sänger Hans Jörg Mammel (links) und Lautenist Michael Freimuth geben ein Konzert in St. Stephanus. Foto: S. Kamphues

Stolberg/Kornelimünster. Ein klassisches Konzert in einem besonderen Ambiente: Die Kultur-Initiative Kornelimünster (KIK) öffnet die Bergkirche St. Stephanus in Kornelimünster an der Dorffer Straße 4 für einen Liederabend. Er steht unter dem Motto „Time stands still“ und präsentiert Lieder zur Gitarre und Laute von Benjamin Britten und John Dowland.

Der musikalische Leckerbissen wird dargeboten am Freitag, 23. Juni, ab 19.30 Uhr. Die Interpreten sind Hans Jörg Mammel (Tenor) und Michael Freimuth (Laute und Gitarre).

Hans Jörg Mammel bekam ersten Gesangsunterricht bei den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben. Zunächst studierte er Rechtswissenschaften in Freiburg und ging dann an die Musikhochschule, wo er Gesang bei Winfried Toll, Prof. Werner Hollweg und Prof. Ingeborg Most studierte. Er absolvierte Meisterkurse bei Barbara Schlick, Elisabeth Schwarzkopf und James Wagner sowie bei Reinhard Goebel für historische Aufführungspraxis.

In den letzten Jahren machte er sich vor allem als Konzertsänger in Deutschland und dem benachbarten Ausland einen Namen. Er sang bei bedeutenden Festivals in Utrecht, Schwetzingen, Schleswig-Holstein, Jerusalem, Breslau, Brügge und Wien. Mit Dirigenten wie Thomas Hengelbrock, Sigiswald Kuijken, Ivan Fischer, Hans Zender, Daniel Reuss, Hans-Christoph Rademann, Marcus Creed, Philipp Herreweghe und Ivor Bolton ergab sich eine wegweisende Zusammenarbeit.

Sein Repertoire reicht von der Renaissance über die großen Komponisten des Barock, der Klassik und der Romantik bis zu zeitgenössischen Kompositionen. Er wirkte bei Uraufführungen von Werken Nikolaus Huber, Karl-Heinz Stockhausen und Hans Zender mit. Neben Konzerten ist Hans Jörg Mammel als Gesangspädagoge tätig. Zuletzt leitete er eine Meisterklasse für Gesang bei der Bach-Akademie in Antwerpen und der Karl-Friedrich-Zelter-Singakademie in Berlin.

Er sang bei den Münchner Opernfestspielen und bei den Wiener Festwochen. Neben Konzert und Oper widmet er sich dem Lied. Außer den großen Liederzyklen der Romantik gilt sein Interesse besonders den Komponisten der zweiten Berliner Liederschule. In Liederabenden stellt er dem Publikum immer wieder unbekannte Werke etwa von Carl Friedrich Zelter, Johann Friedrich Reichardt, Johann Abraham Peter Schulz oder auch Robert Franz vor.

Große Aufmerksamkeit erregte er durch seine Interpretation von Franz Schuberts „Die schöne Müllerin“ in der Fassung für Tenor und Gitarre. Im Herbst 2006 erschien die „Winterreise“ von Franz Schubert. Mammel ist Mitglied bei Cantus Cölln unter der künstlerischen Leitung von Konrad Junghänel.

Auf USA-Tournee

Michael Freimuth gehört zu den gefragten Lautenisten, sowohl als Solist wie auch als Begleiter und Continuospieler. Auftritte mit Laute, Theorbe und Barockgitarre absolvierte er in den bekannten deutschen Barockorchestern. Auf eine USA-Tournee ging er mit der Akademie für Alte Musik, Berlin. Seit mehreren Jahren pflegt er eine enge Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Ivor Bolton, unter dem er in den Opernhäusern München, Paris, London, Amsterdam und bei den Salzburger Festspielen auftrat.

2010 spielte er die Johannespassion mit dem Gewandhausorchester unter R. Chailly, Monteverdis Marienvesper mit dem Rias-Kammerchor und das Weihnachtsoratorium in der Leipziger Thomaskirche mit dem Thomanerchor. Zahlreiche CDs spiegeln die künstlerische Tätigkeit wider. Für den Audioguide und Katalog der Ausstellung „Faszination Gitarre“ des Berliner Musikinstrumenten-Museums spielte Michael Freimuth Tonbeispiele auf verschiedenen historischen Gitarren der Sammlung ein.

Schwerpunkte sind jedoch die Beschäftigung mit der Barocklaute und den Werken von Sylvius Leopold Weiss und Johann Sebastian Bach - eine Solo-CD mit bislang unbekannten Werken von S. L. Weiss, gespielt auf einer originalen Laute von 1740, liegt vor; sowie Bearbeitungen von Liedern der Schubertzeit auf zeitgenössischen Gitarren. Zuletzt entstand eine Fassung des gesamten Zyklus der „Winterreise“ von Franz Schubert für neunsaitige Gitarre.

Michael Freimuth ist Mitherausgeber des Faksimile-Bandes „Lautenmusik aus Schloss Rohrau“, Werke von Sylvius Leopold Weiss. Seit 2008 ist er am Hamburger Konservatorium.

Karten gibt es in der Inda-Apotheke, Schleckheimer Straße 38 in Kornelimünster, Telefon 02408/3933; in der Buchhandlung am Markt in Brand, Trierer Straße 488, Telefon 0241/526251; und in der Buchhandlung Lausberg in Walheim, Prämienstraße 27, Telefon 02408/8645. Weitere Infos gibt es unter www.kulturkik.de sowie www.hansjoergmammel.de und www.michael-freimuth.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert