Die Innenstadt wird wieder zur Vergnügungsmeile

Von: ds
Letzte Aktualisierung:
5786204.jpg
Ein beliebter Treff- und Anziehungspunkt vor allem für die jüngeren Besucher ist der Autoscooter, den es auch diesmal wieder auf der Kupferstädter Stadtkirmes geben wird.
5786210.jpg
Ein „Sofa zum Abheben“ ist der „Disco-Dance“: Im rasanten Tempo geht es hoch und runter.

Stolberg. Am nächsten Wochenende, vom 5. bis 8. Juli, feiert Stolberg seine „Kupferstädter Stadtkirmes“ sowie das große Schützen- und Heimatfest mit zahlreichen Veranstaltungen und Attraktionen. Die Kirmes wird bereits zum dritten Mal von den Schaustellerdiensten der Städteregion Aachen in Zusammenarbeit mit der Stadt auf die Beine gestellt.

„Auch 2013 können wir den Stolberger Kirmes-Fans eine interessante und vor allem familienfreundliche Stadtkirmes präsentieren“, betont der Sprecher der Schaustellerdienste, Jörg Henke. Großfahrgeschäfte seien genauso am Start wie Kinderattraktionen, Gastronomie und weitere Geschäfte. „Die Kirmes schlängelt sich wieder durch die Innenstadt“, ergänzt Rolf Offermanns, ebenfalls vom Schaustellerverband.

Und Bürgermeister Ferdi Gatzweiler weiß, dass es „nicht einfach ist, auf der 1,6 Kilometer langen Achse“ so etwas auf die Beine zu stellen. Dennoch: Auch wenn Stolberg laut Schausteller Rolf Lentzen den Vergleich mit Düren oder Aachen in Sachen Kirmes nicht standhalten könne – „hier gibt es keinen Platz wie den Öcher Bend“–, so würden die Schausteller doch am Ende die Kirmes mit einem Lächeln verlassen und gerne wiederkommen.

Fahrgeschäfte als Dauerbrenner

Zurück zum Programm: Traditionell werden die Besucher der Stadtkirmes auf dem Jordansplatz, am Bastinsweiher, auf Teilen der Rathausstraße und auf dem Kaiserplatz die zahlreichen Kirmesattraktionen antreffen können. Auf dem Kaiserplatz veranstalten die St. Sebastianus-Schützen ihr Schützen- und Heimatfest und bieten an allen Tagen ein reichhaltiges Programm für alle Altersgruppen.

Auf der Kirmes gibt es wieder eine bunte Auswahl an Großfahr- und Kindergeschäften sowie Gastronomie-Angeboten. Wieder mit dabei ist der „Disco-Dance“. Ein langer Fahrgastträger, der mit zwei Dreharmen verbunden ist, hebt seine Passagiere mit flotten Dreh- und Hubbewegungen in die Luft. „Ein Sofa zum Abheben“, wissen die Schausteller. Auch der „Dschungel-Express“ darf nicht fehlen. Hierbei handelt es sich um eine moderne Raupe, bei der die Gäste mit hoher Geschwindigkeit durch den Dschungel fahren. „Dieses Fahrgeschäft ist ein Dauerbrenner“, weiß Henke. Und was wäre eine Kirmes ohne ihren obligatorischen Kettenflieger? Also wird auch auf der Stadtkirmes ein großes Kettenkarussell für Jung und Alt seine Runden drehen.

Beliebter Treffpunkt vor allem für die jüngere Generation wird wie immer der große Autoscooter von Peter Loosen aus Aachen sein. Eine Kinderschleife wird die jungen Kirmes-Fans zu Berg- und Talfahrten einladen, außerdem steht mit dem „Circus-Karussell“ aus Düren ein klassisches Kinderkarussell zur Verfügung. Bei so vielen Fahrgeschäften darf natürlich auch das gastronomische Angebot nicht zu kurz kommen. Es stehen zahlreiche Imbiss- und Ausschankbetriebe bereit und laden zum Schlemmen und Verweilen ein.

„Happy Hour“ am Freitag

Die Stadtkirmes wird am Freitag, 5. Juli, um 18 Uhr von Ferdi Gatzweiler auf der Bühne am Kaiserplatz offiziell eröffnet. Nach dem Fassanstich wird die Freibier-Runde eingeläutet. Bis dahin haben sicher schon viele Gäste die „Happy Hour“ in Anspruch genommen, die von 15 bis 16 Uhr mit ihrem Angebot „Einmal zahlen, zweimal fahren“ lockt. Am Montag steht dann der Familientag mit ermäßigten Preisen an allen Kirmesgeschäften auf dem Plan.

Für Freitagabend, 19.30 Uhr, laden derweil die Stadtmitte-Schützen zum „2. Vichtbachtal-Abend“ mit den „Karamba Männcher“ und „Inde-Rebellen“ ein. Mit von der Party wird auch ein Elvis-Presley-Imitator sein. Eine Premiere wird am Samstag gefeiert: Dann laden die Schützen zur „großen Stolberger Schlagerparty“ ein. Frank Lavos, Markus Nowak, Annakiya, Ric Moreno, Sascha Noah und Michael Zaremba haben sich auf die Fahnen geschrieben, mit Schlager und Rock das Publikum auf dem Kaiserplatz zu begeistern. „Dank vieler Sponsoren haben wir wieder Geld in die Hand genommen, nachdem wir schon im vergangenen Jahr so erfolgreich mit unserem Event auf dem Kaiserplatz waren“, sagte Stefan Doncks von den St. Sebastianus-Schützen.

Am Sonntag um 11.30 Uhr findet die Messe in der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt statt, anschließend werden der 354. Schützenkönig und die Prinzen proklamiert. Gegen 12.30 Uhr startet der Festzug zum Kaiserplatz, dann ist Frühschoppen. Musik gibt es in der Zeit von 14 bis 16 Uhr von der „SSB Big Band Geilenkirchen“.

Um 16 Uhr kann jeder (ab 18 Jahre) seine Zielgenauigkeit beim Volks- und Kirmeskönigsvogelschuss im Garten der Villa Lynen unter Beweis stellen. Hier tritt auch die Show- und Parodiegruppe der „City Starlights“ mit ihrem Programm „Mit dem Traumschiff on Tour“ auf. Gegen 18 Uhr am Sonntag wird der Volks- und Kirmeskönig auf dem Kaiserplatz proklamiert. Musik gibt’s dabei von den „Wöschelter Prinzen“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert