Stolberg - Der Stolberger SV lässt der eigenen Reserve keine Chance

Downsizing Matt Damon Kino Freisteller

Der Stolberger SV lässt der eigenen Reserve keine Chance

Letzte Aktualisierung:
sport-simonsi-bu
Schöner Rahmen: Hüseyin Akdinez (Stolberger SV) wird zum Turniersieg von Ruth (links) und Annette Simons beglückwünscht. Foto: G. Severens

Stolberg. Der schönste Teil des Tages begann für Hüseyin Akdinez im Anschluss an das Endspiel, als er unter anderem von Annette und Ruth Simons zum Gewinn des Pokals beglückwüscht wurde, der den Namen ihres Vaters Konrad Simons trägt. Zuvor jedoch hatten Akdeniz und seine Mannschaft vom Stolberger SV auch nicht allzu viel Arbeit gegen die eigene Reserve, die sie mit 10:0 regelrecht an die Wand spielten.

Im ersten Spielabschnitt hielt sich bei dieser Partie noch alles im Rahmen, als Wladimir Raider (17.) aus kurzer Entfernung traf und in der 26. Minute einen Freistoß aus spitzem Winkel verwandelte. Offensiv konnten die Reservisten nur wenig bewegen, so blieb bis zur Pause beim Spielstand von 2:0 für die 1. Mannschaft.

Fehler ausgenutzt

Nach Wiederbeginn nutzte Patrick Uvira (47.) einen Fehler des Torhüters zum 3:0. Der gleiche Spieler war auch in der 58. Minute wieder zur Stelle. Nach fehlerhafter Abwehr in der 68. Minute ließ sich Raul Cardenas die Chance zum 5:0 nicht nehmen. Patrick Uvira steuerte in der 71. Minute beim 6:0 seinen dritten Treffer hinzu. Mit einer Bogenlampe überwand Raul Cardenas den Torhüter zum 7:0. Ilker Eren gelang dann ein Doppelpack in der 81. und 86. Minute zum 8:0 und 9:0. Den Endstand erzielte Jens Büttner zwei Minuten vor dem Ende.

Das Spiel um Platz 3 und 4 beim 8. Konrad-Simons-Gedächtnisturnier hatte zuvor Frisch-Froh Stolberg gegen Rhenania Eschweiler II mit 2:0 gewonnen.

Die Sportwoche des Stolberger SV endete mit dem traditionellen Familientag. Da hatten Hüseyin Akdinez und seine Kameraden schon den schönsten Teil des Wochenendes hinter sich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert