Der passende Wein zum Spargel darf nicht fehlen

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
Frische Erdbeeren, Spargel und
Frische Erdbeeren, Spargel und vieles mehr erwartet die Besucher am Sonntag rund um den Altermarkt. Foto: D. Müller

Stolberg. Auch wenn das Wetter es nicht ständig vor Augen führt: Der Lenz ist da. Und mit dem Frühling wird auch die Spargel-Erdbeersaison eröffnet. Daher verwandelt der Alter Markt sich am Sonntag, 13. Mai, wieder in den „Spargel- und Erdbeermarkt”.

Nach der Pause im letzten Jahr erlebt das bunte Treiben in der historischen Altstadt Stolbergs nunmehr seine siebte Auflage. „Gerne hätten wir viele Spargelhändler in die Altstadt geholt, aber das ist gar nicht so einfach”, beschreibt Marita Matousek, die gemeinsam mit Elfie Kuttler den Spargelmarkt organisiert. Der Grund sei, dass die Händler insbesondere den „marktfreien” Sonntag dazu nutzen, den Gemüsespargel zu stechen.

So wird kommenden Sonntag zwar nur ein Händler Erdbeeren und frischen Spargel anbieten, doch von Alter Markt bis zur Burg locken weitere zahlreiche Attraktionen: In der Küche der Gaststätte „The Savoy” wird Kulinarisches rund um Spargel und Erdbeeren zubereitet, Christian Clément bietet in seiner Bodega unter anderem passende Weine zur Spargelzeit an, und der malerisch gelegene Kunsthandwerker Hof am Alter Markt lädt mit offenen Ateliers und idyllischem Flair zum Verweilen ein. Auch die kleinen Gäste kommen auf ihre Kosten, denn Kinder können die Altstadt auf dem Rücken eines Ponys erkunden.

Wer noch ein Präsent zum Muttertag sucht, kann bei einem Besuch des Spargel- und Erdbeermarkts bestimmt fündig werden. Verschiedene Händler halten an ihren Ständen und Buden frische Blumen, Accessoires und Schmuck sowie Kunsthandwerk aus Keramik und Holz bereit - auch im Luciaweg, so dass der Weg vom Spargel- und Erdbeermarkt zum Torburg-Museum führt. Dort sind Einblicke in traditionelle Handwerkskunst gleich mehrfach möglich. Francisco Losada Lopez zeigt seine Arbeit mit Schieferplatten, Rainer Hauschild drechselt im Holzraum des Museums und Kunstschmied Adi Rademacher schwingt den Hammer vor Publikum.

Elvira von Wirth gibt Kaffeebohnen in den gasbetriebenen Röstofen aus dem Jahr 1920, so dass köstlicher Kaffee und leckerer Kuchen verzehrt werden können. Bei gutem Wetter ist auch die Bewirtung in dem Innenhof des Museums in der Torburg geplant. Die neue „Burgherrin” Monika Lück öffnet das Wahrzeichen der Kupferstadt anlässlich des Spargel- und Erdbeermarktes ebenfalls um 11 Uhr - der Streifzug durch die Altstadt kann also in dem historischen Gemäuer mit ansprechendem Ambiente beginnen oder enden, je nach Route der Besucher.

Der Spargel- und Erdbeermarkt indes ist nur eine der vielfältigen Bemühungen Matouseks, zur Belebung der Altstadt beizutragen. Weihnachts- und Kürbismarkt, Teilnahme an der Stadtparty und die „Rockballast”-Open-Air-Reihe an der Burg sind weitere Beispiele. Hinzu kommen über das Jahr verteilte Kabarett- und Konzertveranstaltungen in der Gaststätte „The Savoy”.

Und auch die nächste Veranstaltung wirft bereits ihren Schatten voraus: An Vatertag und Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 17. Mai, bietet Matousek auf dem Alter Markt ein Freiluft-Livekonzert der Altstadtmusikanten bei freiem Eintritt von 15 bis 18 Uhr an.

Der Spargel- und Erdbeermarkt findet am Sonntag, 13. Mai, von 11 bis 18 Uhr rund um den Alter Markt statt.

Die Altstadtmusikanten konzertieren am Vatertag (Christi Himmelfahrt), Donnerstag, 17. Mai, von 15 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt ebenfalls auf dem Alter Markt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert