Radarfallen Blitzen Freisteller

Der Frühling erwacht an Ostern auf der Eyneburg

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Eyneburg im belgischen Kelmis wird an den Ostertagen zum Schauplatz eines Spektakels für die ganze Familie. Das kündigen die Organisatoren, das „Eyneburger Team”, an.

Am Karfreitag wird Falkner Pierre Schmidt von Schloss Gymnich mit Adlern, Eulen und Falken zu Gast sein. Sowohl Karfreitag als auch Ostersamstag sind Aktionstage für die Kinder - es können Ostereier gefärbt, Gewänder, Elfen und Eier gebastelt, Äxte geworfen und Anhängerchen geschmiedet werden.

Bei den Wettkämpfen zwischen den aktiven Lagerleuten lädt das Lager Arx Rubri Draconis ebenfalls zum Mitmachen ein. William, der Zauberer und die Gesellen von Krambambule unterhalten das Publikum mit Liedern und Possen aus dem Leben.

Ganz großes Programm ist für Ostersonntag und Ostermontag angekündigt: Die Gruppe „Saltarello” sorgt auf der Bühne für mittelalterliche Musik, dazu treten Zauberer, Gaukler, Marktmeister und eine Bauchtänzerin auf. Auf dem Laufsteg im Rittersaal zeigen Models die Werke von Burgschneiderin Iris Hoffmann.

An allen Tagen kann man sich im Park auf Midgards Bogenbahn mit ersten Schießübungen versuchen, das kleinste Riesenrad der Welt bewundern, Mäuseroulette spielen oder Refugio, das Mittelalter-Zelthotel, besuchen.

Um ein Verkehrschaos zu vermeiden, können die Besucher ihre Fahrzeuge auf verschiedenen Parkplätzen in Kelmis und Hergenrath abstellen und von dort zu Fuß zur Eyneburg spazieren. Für alle, denen das Laufen schwer fällt, steht ein Shuttle-Bus von drei Sammelstellen aus bis vor die Tore der Burg zur Verfügung. Die Zufahrt mit dem Auto ist für Personen mit Behinderung möglich.

Am Freitag und Samstag ist die Burg von 12 bis 20 Uhr, am Sonntag und Montag von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise betragen an allen Tagen außer Samstag 6,50 Euro , Kinder zahlen 3,50.Am Samstag zahlen Erwachsene 5 Euro, Kinder 3 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert