Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Der „1. Kölsche Sonndach” soll frischen Wind reinbringen

Von: eis
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Gressenich. Ein ganz neues Konzept probiert die Karnevalsgesellschaft „Fidele Bessemskriemer” aus: „1. Kölsche Sonndach” nennen die Gressenicher ihre Veranstaltung am Sonntag, 31. Januar.

„Das ist eine original kölsche Fastelovendsfete im Festzelt mit dem entsprechenden Ambiente, also mit Pittermännchen und allem Drum und Dran. Wir holen Kölsche Lebensart nach Gressenich und wollen mit dieser Veranstaltung dem Brauchtum im Ort neue Impulse geben”, geht Präsident Hubert Schüller auf die Zielsetzung ein.

Der Schwerpunkt ist Entertainment nach kölscher Art - und das in Form von Live-Musik und Tanz. Sie sind die Schwerpunkte der Veranstaltung, die Jung wie Alt begeistern soll. Los geht es am 31. Januar um 11.11 Uhr im Festzelt auf dem Markt. Aus den karnevalistischen Hochburgen haben die „Bessemskriemer” Bands wie „Zollhuus Colonia”, „Hätzblatt” und „Loss mer fiere” rekrutiert.

Ein Heimspiel haben die Gresssenicher Blasmusikanten unter der Leitung von Arno Scholl. Mit dabei sind auch die Trompetercorps „Die Weisweiler”, „Die Kaafsäck”, Kirchspiel Lohn, Rote Husaren Kerpen-Manheim, die Tanzformation „Blue Dance Girls”, die Narren- und Piratengarde Vicht und natürlich die „Fidelen Bessemskriemer”. In die Bütt steigt der Weltenbummler. Den Plattenteller drehen die DJs Steffen und Andreas.

Mit sechs Euro hat die Gesellschaft den Eintritt bewusst niedrig angesetzt. Karten gibt es ab sofort im Café Antik, Schevenhütter Straße 22 in Gressenich, 02409/702760.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert